Sicherheitsfeature macht Lieferkette transparent

Veröffentlicht am: 14.11.2016

Das Sicherheitsfeature des Siegelproduzenten Ferrotec heißt QGO und besteht aus zwei Komponenten: Einer Internetseite, auf der die aktuelle Position der Ware und Informationen zum Siegel enthalten sind sowie einer Android-App, über die gescannt wird.

Jede Position von Transportgütern auf ihrem Weg vom Absender zum Empfänger ist über einen einzigen Siegelscan darstellbar. Der Dienst kann über Datenschnittstellen in Warenwirtschaftsprogrammen, wie beispielsweise SAP Business One, integriert werden. QGO gewährleistet umfassenden Datenschutz und kann auf die Bedürfnisse jedes Versenders angepasst werden. Für jeden einzelnen Mitarbeiter der Lieferkette werden Zugänge mit definierbaren Anwendungsmöglichkeiten festgelegt. Das ermöglicht beispielsweise, dass ein Fahrer nur einmal scannen kann, jedoch keine Daten einsehen darf. Einfluss auf Einstellungen und volle Informationen erhalten nur autorisierte Personen. Neben der automatischen Übermittlung der GPS-Position besteht die Möglichkeit, zusätzlich Textmeldungen oder Fotos von Ladung und Versiegelung zu inkludieren. Diese können für die Beweisführung im Schadensfall sowie bei evt. Kontrollen durch Instanzen wie Zollbehörden oder Polizei wertvoll sein. Das System wird übergreifend für eine Vielzahl des hochwertigen Siegel-Sortiments der Ferrotec GmbH angeboten.
« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Grillsaison aus einem anderen Blickwinkel

Liebhaber von Weber & Co samt gegrillten fleischlichen Ergebnissen werden die folgenden Zeilen wohl stirnrunzelnd betrachten, und dennoch sollen sie zum Nachdenken anregen. Denn im Fachblatt Science wurden kürzlich die Ergebnisse einer Studie veröffentlicht, die teilweise Bekanntes bestätigt, aber auch zu neuen, teils überraschenden Erkenntnissen kommt.