Alle Jahre wieder: Mehr Altglas zur Weihnachtszeit

Veröffentlicht am: 07.12.2017

Rund um Weihnachten und Silvester ist Hochsaison für Glasrecycling. Alljährlich zu den Feiertagen herrscht Hochbetrieb. Vor allem der Absatz an Glasverpackungen und somit die Altglasmengen schnellen in die Höhe.

Dem Anstieg an Altglas, dem mengenmäßig wichtigsten Rohstoff bei der Glasproduktion, begegnet Austria Glas Recycling gemeinsam mit seinen Partnern durch zusätzliche Entleerungsfahrten. Rund um die Weihnachtszeit landen um bis zu 30 Prozent mehr Altglas in den Tonnen. Die AGR appelliert dabei auch heuer: jede Glasverpackung muss im Altglascontainer entsorgt werden. Landet sie im Restmüll, ist sie für den Recyclingprozess verloren. In den Glascontainer für Weiß- und Buntglas dürfen ausschließlich Glasverpackungen eingeworfen werden. Dazu zählen Wein- und Sektflaschen, Konserven- und Marmeladegläser, Parfumflakons oder Essig- und Ölflaschen. Im Glascontainer gänzlich falsch sind Trinkgläser, Punschhäferl, Christbaumschmuck aus Glas oder Spiegel. Aufgrund einer anderen chemischen Zusammensetzung stören diese Produkte den Glasrecyclingprozess. „Mit jeder recycelten Glasverpackung sparen wir so viel Strom, wie zum Beispiel ein PC 25 Minuten lang braucht. Richtig Altglas zu entsorgen ist eine einfache und zugleich enorm wichtige Maßnahme zum Schutz unserer Umwelt“, sagt Dr. Harald Hauke, Geschäftsführer der Austria Glas Recycling GmbH.

 

 

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Grillsaison aus einem anderen Blickwinkel

Liebhaber von Weber & Co samt gegrillten fleischlichen Ergebnissen werden die folgenden Zeilen wohl stirnrunzelnd betrachten, und dennoch sollen sie zum Nachdenken anregen. Denn im Fachblatt Science wurden kürzlich die Ergebnisse einer Studie veröffentlicht, die teilweise Bekanntes bestätigt, aber auch zu neuen, teils überraschenden Erkenntnissen kommt.