Achema 2018: Wie die Prozessindustrie weiterkommt

Veröffentlicht am: 17.05.2018

Alfa Laval zeigt, wie die Technologien, das Fachwissen und die umfassende Unterstützung den Kunden dabei unterstützen ihre Geschäfte und Prozesse kontinuierlich voranzutreiben. Diese Mission des Unternehmens war die Inspiration für das Motto des schwedischen Unternehmens „take it further“. Das konzentriert sich auf vier entscheidende Bereiche in der heutigen Prozessindustrie: Energieeffizienz, Produktivität, Abfallreduzierung und Wartung.

Während der Messe wird Alfa Laval Produkte einführen, die jeweils Entwicklungen in diesen vier Bereichen verkörpern. Zu den neuen Technologien zählen Technologien für die Separation und die Wärmeübertragung. „Wir verstehen, dass Unternehmen in der Prozessindustrie mehr denn je nach einem neuen Niveau von Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit streben müssen“, erklärt Magnus Edmen, Head of Service in der Business Unit Gasketed Heat Exchangers bei Alfa Laval. „Deshalb sind wir bestrebt, unsere Kunden dabei zu unterstützen, ihre Ziele zu erreichen, und sogar zu übertreffen, egal ob es darum geht, die Verfügbarkeit zu maximieren, den Strombedarf zu minimieren, den Output zu steigern oder Abfallströme wiederherzustellen.“

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Dem Plastiksackerl geht es an den Kragen

Am 5. Dezember 2018 hat das von der Bundesregierung angekündigte Totalverbot von Plastiksackerln ab 2020 den Ministerrat passiert. „Wir setzen damit einen Meilenstein im Umweltschutz“, so die zuständige Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger.