Sidel: 40 Jahre Know-how in Blastechnik und PET-Verpackung

Veröffentlicht am: 22.09.2020

Vor 40 Jahren brachte Sidel die erste kommerzielle Blasmaschine auf den Markt. Seitdem entwickelt und liefert das Unternehmen PET-Verpackungslösungen, um die anspruchsvollen Verbraucheranforderungen zu erfüllen.

1980 brachte Sidel mit der Blasmaschine SBO (Soufflage Bi-Orienté; dt. biaxial orientiertes Streckblasen) für kohlensäurehaltige Softdrinks die weltweit erste kommerzielle Produktionslösung für PET-Getränkeverpackungen auf den Markt. Seither hat das Unternehmen die PET-Abfülltechnologie mit zahlreichen Weiterentwicklungen für alle Kategorien in den Bereichen Getränke, Lebensmittel, Haushalts- und Körperpflegeprodukte verbessert und die Produktivität von Komplettanlagen deutlich gesteigert.
Guillaume Rolland, Vice President PET and Sensitive Products Portfolio bei Sidel, erläutert die wichtigsten Aspekte, die der Entwicklung von EvoBLOW, der aktuellsten Streckblasmaschinengeneration von Sidel, zugrunde liegen: „Alle Fortschritte bei Maschinen und alle Verpackungsinnovationen zahlen auf unser erklärtes Ziel ein, die Anforderungen der Branche in Bezug auf erstklassige Produktintegrität und Verpackungsqualität zu erfüllen sowie maximale Effizienz, geringere Gesamtbetriebskosten und eine nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit zu bieten. Darüber hinaus steht für uns die Sicherstellung einer optimierten Produktionsflexibilität im Fokus, die eine einfache Verarbeitung verschiedener SKUs ermöglicht und sich auf Energieeinsparungen und die Reduzierung des Rohstoffverbrauchs konzentriert, um die Auswirkungen auf die Umwelt so gering wie möglich zu halten.“

Damit der Kunde vollumfänglich von der EvoBLOW profitieren kann, gewährleisten deren integrierte Maschinenintelligenz und sehr reaktionsfähige Steuerung eine kontinuierliche Optimierung der Produktion und eine vereinfachte Wartung. Sie kombiniert reaktive Automatisierung mit den Technologien vernetzter Maschinen und einer Datenanalyse in Echtzeit. Eine unübertroffene Flaschenqualität kann mithilfe von IntelliBLOWER, der patentierten Lösung für Prozesskontrolle und Selbstregulierung, erreicht werden.
2020 hat eine Sidel EvoBLOW in der weltweit schnellsten Produktionslinie für abgefülltes Wasser 90.000 Flaschen pro Stunde produziert und ist damit fast 25-mal schneller als die SBO-Blasmaschine von 1980 mit 3.600 Flaschen pro Stunde. Seit der Einführung der ersten PET-Flasche war der Maschinenhersteller maßgeblich an zahlreichen Innovationen in der Verpackungsindustrie beteiligt. Mit mehr als 7.000 SBO-Blasmaschinen weltweit wurden die Technologien von Sidel zum Standard.
Von der Prozessperspektive bis zur Maschineneinrichtung bietet das Unternehmen ein Höchstmaß an Konfigurierbarkeit, um jedem Kunden die auf seine spezifischen Marktanforderungen zugeschnittenen Lösungen zu liefern. Die EvoBLOW ist als eigenständige oder in die vorhandene Produktionsumgebung integrierbare Maschine erhältlich.
Auch umweltbezogenen Herausforderungen stellt sich die Streckblastechnologie von Sidel. Neben Bemühungen zur Senkung des Energie- und Rohstoffverbrauchs auf ein absolutes Minimum hat man schon immer daran gearbeitet, den Blasprozess soweit als möglich zu optimieren, um die beste Flaschenqualität und Leistung für alle Arten von PET-Harz – Neuware und Recycling (rPET), Einweg und wiederbefüllbar (refPET), transparent und lichtundurchlässig, Monolayer und Multilayer – zu liefern.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Systemrelevanz…

Wie oft haben wir in den letzten Wochen den Begriff der „Systemrelevanz“ gehört. Per Definition bezeichnet man als „Systemrelevanz“ oder „too big to fail“ Institutionen wie Staaten und deren Glieder, auch Banken, Konzerne, Massenmedien und ähnliche Organisationen, die so systemstabilisierend sind, dass ihr Ausfall die herrschende Hegemonie ...