Interpack 2014: Systemlösungen für kompostierbare Verpackungen

Veröffentlicht am: 05.05.2014

BASF stellt unter anderem ihre Kompetenz in Sachen kompostierbare Verpackungsmaterialien unter Beweis. Das Unternehmen präsentiert dazu einen spritzgegossenen Becher-Prototypen aus ecovio IS. Der Becher zeigt, welche BASF-Produkte vom Kunststoff über das Masterbatch und die Pigmente bis hin zum Haftvermittler für kompostierbare Verpackungslösungen geeignet sind.

Das Unternehmen bietet seinen Kunden zudem Pigmente zur Bedruckung kompostierbarer Verpackungen. Die Pigmente sind für wässrige, lösemittelhaltige und UV-härtende Drucksysteme geeignet, erfüllen Normen wie zum Beispiel EN 13432 in Bezug auf Grenzwerte für Schwermetalle und Ökotoxizität und sind auch für den Kontakt mit Lebensmitteln zugelassen (ISEGA-Zertifikat).

Eine Faltkartonschachtel, die im Offset-Verfahren mit sechs Pigmenten für kompostierbare Verpackungen bedruckt wurde und ein großes Farbspektrum von gelb über magenta bis blau abdeckt, wird am Messestand zu sehen sein.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Nicht weniger, sondern klüger

Dass die Verpackung weit besser ist als ihr Ruf, ist branchenintern kein Geheimnis. Doch auch bei den Verbrauchern setzt langsam ein Umdenken ein. Ihre Eigenschaften als Frischebewahrer werden durchaus geschätzt. Zeitgleich ist die Nachfrage nach umweltbewussten Alternativen hoch. Gefragt sind jetzt nicht weniger, sondern klügere Verpackungen.