Rexam setzt XXL-Designprojekt um

Veröffentlicht am: 04.11.2015

Rexam hat für die russische Biermarke Baltika #3 eine Kollektion von 990 verschiedenen Dosen als Sonderedition produziert. Mithilfe der zum Patent angemeldeten Drucktechnologie Editions konnte das bislang umfangreichste Designprojekt in der Geschichte von Rexam innerhalb von drei Tagen realisiert werden

Die 500-Milliliter Aluminiumdosen der limitierten Serie zeigen eine urbane Skyline und jeweils einen von 990 russischen Städtenamen. Insgesamt drei Rexam-Werke waren an der Umsetzung beteiligt. Es soll die Heimatverbundenheit stärken und Verbraucher dazu animieren, Dosen aus verschiedenen Städten zu sammeln. Individualisierte Verpackungsdesigns sind im Trend und werden im Zuge aufwändiger Marketingkampagnen zunehmend nachgefragt. Die Drucktechnologie Editions erleichtert die Umsetzung derartiger Projekte, denn sie erlaubt die Herstellung von 24 unterschiedlichen Designvarianten während eines einzigen Produktionslaufs. So konnten die Rexam-Mitarbeiter in den russischen Werken Naro-Fominsk, Vsevolozhsk und Argayash den Großauftrag von Baltika in nur drei Tagen bewältigen. Die Vorbereitung und Formatierung der 990 unterschiedlichen Layouts erfolgte mithilfe eines neuen Computerprogramms, das jüngst im Rexam Design-Center in Moskau installiert wurde.
« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Dem Plastiksackerl geht es an den Kragen

Am 5. Dezember 2018 hat das von der Bundesregierung angekündigte Totalverbot von Plastiksackerln ab 2020 den Ministerrat passiert. „Wir setzen damit einen Meilenstein im Umweltschutz“, so die zuständige Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger.