Iggesund Paperboard mit neuem Management

Veröffentlicht am: 24.03.2014

Beim Kartonhersteller Iggesund Paperboard finden derzeit auf mehreren Ebenen Veränderungen statt. Im letzten Herbst erhielt das Unternehmen mit Annica Bresky eine neue Geschäftsführerin.

Die studierte Ingenieurin Bresky war vorher CEO der BillerudKorsnäs Karlsborg AB und davor als Produktionsleiterin von Stora Enso Kvarnsveden für deren modernste Papiermaschine zuständig. Als sie im Oktober die Zügel bei Iggesund als CEO in die Hand nahm, waren sowohl die Spitzenpositionen in beiden Kartonfabriken des Unternehmens als auch die Position des Finanzleiters unbesetzt. Somit hatte sie die einmalige Gelegenheit, sich ein neues Geschäftsleitungsteam zusammenzustellen, das die Dynamik reflektiert, die sie sich für die Organisation wünscht.

Im Herbst konnte das Werk in Iggesund mit Olov Winblad von Walter einen neuen Leiter gewinnen, der zuvor eine führende Position in der Papierfabrik Metsä Board im schwedischen Husum innehatte. Der neue Leiter des Iggesund-Werks in Workington ist der dortige frühere Finanzleiter Ulf Löfgren. Neuer Finanzleiter ist nun Tobias Bäärnman, der zuletzt beim Beratungsunternehmen Connecta tätig war. Das Geschäftsleitungsteam wurde zudem durch die Personalleiterin Eva Thorén und Supply Chain Director Anna-Lena Ström verstärkt.

Zusätzlich wird Iggesund seine Verkaufsorganisation grundlegend umgestalten. Bisher gab es im Unternehmen separate Teams für Europa und den Rest der Welt, doch nun wird die globale Verantwortung für das Marketing und den Verkauf unter der Leitung von Arvid Sundblad zusammengefasst.

 

Foto: Annica Bresky © Iggesund

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Unbequeme Convenience

Immer einfacher,

immer bequemer: der Convenience-Trend macht vor dem Obstregal nicht Halt. Geschälte und wieder verpackte Bananen sind ein bekanntes Worst-Case Beispiel.

Die neue Multi-Frucht-Box von San Lucar kommt zwar ohne das Schälen und Wiederverpacken aus, ist ansonsten aber auch nicht überzeugender.