GS1 Austria unterstützt Wiener Tafel

Veröffentlicht am: 29.01.2016

Die neutrale Non-Profit-Organisation GS1 Austria hat sich wie in den Vorjahren dafür entschieden, zu Weihnachten anstatt von Kundengeschenken eine soziale Einrichtung in Österreich mit einer Spende zu unterstützen. Dieses Mal fiel ist die Wahl auf die Wiener Tafel. Fast schon traditionell wurden auch diesmal die Kunden und Partner von GS1 Austria dazu eingeladen, auf der Website durch Klicks Spenden zu sammeln, die jeweils mit fünf Euro von GS1 Austria an die Wiener Tafel honoriert wurden. Durch insgesamt 1.490 Klicks kam so ein Betrag von 7.450 Euro zusammen, der vor kurzem von GS1 Austria Geschäftsführer Mag. Gregor Herzog an Alexandra Gruber, Geschäftsführung der Wiener Tafel, übergeben wurde.

„Ich bedanke mich herzlich für diese beachtliche Summe und die Aufmerksamkeit, die unsere Organisation durch diese Aktion erhalten hat“, so Gruber über die Resonanz des Projekts. „Die Wiener Tafel rettet bis zu drei Tonnen Lebensmittel pro Tag vor dem Müll und versorgt damit 18.000 Armutsbetroffene in 105 Sozialeinrichtungen im Großraum Wien. Dieser Nachhaltigkeitsgedanke passt gut zu unserem Anspruch der Gestaltung eines nachhaltigen Supply Chain Managements“, begründet Herzog das soziale Engagement von GS1 Austria.

 

 

Foto: Alexandra Gruber, Geschäftsführung der Wiener Tafel übernimmt den Spendenscheck von GS1 Austria Geschäftsführer Mag. Gregor Herzog. © GS1 Austria/Katharina Schiffl

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Wie man schwierige Fragen einfach löst

Kürzlich fand in Wien die TEDxVienna statt, eine Konferenz die sich dem Teilen herausragender und inspirierender Ideen verschrieben hat. Eine dieser herausragenden Ideen ist Harvest, ein Gerät zur Energiegewinnung im Hinterhof. Faszinierend ist wie so oft bei TED-Talks vor allem auch die Erfinderin dahinter.