Live Präsentation von Highcon Euclid IIIC

Veröffentlicht am: 29.05.2018

Nach der kürzlichen Einführung der digitalen Rill- und Stanzmaschine für Wellpappe Highcon Euclid IIIC luden Highcon und LxBxH aus der Schweiz am 16. April zu einer VIP-Veranstaltung ein. Dabei demonstrierte Highcon die Möglichkeiten der digitalen Weiterverarbeitung. Besucher aus acht Ländern und unterschiedlichen Sektoren erhielten dabei einen praxisnahen Einblick, wie die Maschine bei LxBxH zum Einsatz kommt. Silvano Gauch, Präsident von LxBxH, sagte: „Wir hatten die Entwicklung des Marktes schon seit einer Weile genauer verfolgt. Gleichzeitig stellten wir fest, dass unsere Chargengrößen im Laufe der Jahre immer kleiner wurden. Über ein Drittel unserer Bestellungen sind Just-in-Time-Aufträge, das heißt wir produzieren Verpackung, lagern sie und warten, bis der Kunde etwas braucht. Der dritte Trend ist komplexere Verpackung – mehr Stanzen, weniger Inline-Kartonagen. Um diese Probleme zu lösen, wollte ich zur bedarfssynchronen Produktion übergehen und suchte nach einer geeigneten Maschine. Mit der Highcon Euclid konnten wir unsere Probleme lösen und unsere Ziele erfüllen.” Während der Veranstaltung wurden zwei Aufträge auf der Maschine bearbeitet – ein Weinkarton (2-up E-Welle) und eine Innenschale (1-up B-Welle) im B1-Format. Damit sollte demonstriert werden, in welchem Maß die Euclid die Rüstzeiten reduzieren und die Produktivität steigern kann. Die Gäste erhielten auch eine speziell entworfene Schokoladenschachtel, die auf der Maschine produziert wurde.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Ausgezeichnete Österreicher bei FINAT Awards

Eines ist sicher, Etikettenhersteller aus Österreich werden ihrer professionellen Rolle jedes Jahr gerecht und gewinnen Auszeichnungen trotz starker internationaler Konkurrenz. So freut es uns, dass auch in diesem Jahr drei Unternehmen bei der Verleihung in Kopenhagen reüssierten.