Xeikon Café setzt Fokus auf die Selbstklebeetiketten-Produktion

Veröffentlicht am: 25.02.2015

Von 10. bis 12. März 2015 richtet Xeikon gemeinsam mit seinen Aura-Partner das Xeikon Café für Verpackungsinnovationen in Belgien aus. Besucher können sich aus erster Hand über die neuesten Trends und Innovationen in der digitalen Etikettenproduktion informieren. Zudem haben sie die Möglichkeit, sich mit anderen Teilnehmern und Vertretern der Branche auszutauschen, über eigene Erfolge zu berichten sowie sich mit technischen Entwicklungen vertraut zu machen.

  

Mit Finat wird auch ein wichtiger internationaler Verband der Selbstklebeetiketten-Industrie am Business Conference Programm des Xeikon Café teilnehmen. Jules Lejeune, Geschäftsführer des Finat, der über die neuesten Erkenntnisse und Entwicklungen in der Etikettenindustrie informieren wird, sagt: „Die Selbstklebeetiketten-Branche macht etwa 50 Prozent des gesamten Marktes aus. Dieser entwickelt sich durch neue Technologien und Materialien sowie äußere Einflüsse, die eine Vielfalt faszinierender Innovationen und neuer Formate ermöglichen, weiter.“

Auf der Veranstaltung werden Xeikon und seine Aura-Partner ihre Kompetenz anhand verschiedener Selbstklebe-Anwendungen, die mit der Xeikon Suite für Selbstklebeetiketten produziert werden, unter Beweis stellen. Diese Suite ist eine integrierte Lösung zum Drucken und Verarbeiten hochwertiger Etiketten mit Hilfe einer vielseitigen Digitaldruckmaschine von Xeikon, die durch Komponenten der Aura-Partner, wie Software, Druckmedien, Verbrauchsmaterialien und Veredelungssystemen, ergänzt wird. „Selbstklebeetiketten werden am häufigsten auf Verpackungen verwendet, da sie die größte Flexibilität bieten, um den Marktanforderungen gerecht zu werden. Sie stehen in einer breiten Palette von Substraten, Farben und Klebstoffen zur Verfügung und unterstützen eine Vielzahl von Druckverfahren und Veredelungstechniken. Sie werden in vielen Branchen, wie Lebensmittel, Getränke, Gesundheit, Kosmetik, Haushalt und Pharmazie, eingesetzt“, erläutert Filip Weymans, Director Segment Marketing Labels & Packaging bei Xeikon.

 

Fülle von Einsatzmöglichkeiten

Mit der Produktion von acht verschiedenen Anwendungen während der Veranstaltung, wird unterstrichen, dass der Digitaldruck in der Lage ist, die Anforderungen des Marktes zu erfüllen und gleichzeitig rentabel zu bleiben. Mehrere Muster von Weinetiketten, die auf der Veranstaltung produziert und ausgestellt werden, sollen die spezifischen Anforderungen dieser Etikettenart verdeutlichen. Da die Druckmaschinen von Xeikon auf einem breiten Spektrum anspruchsvoller Materialien, darunter auch auf sehr dünnen Substraten, drucken können, sind die Druckereien in Verbindung mit den technischen Eigenschaften der Toner QA-I und SuperBlack von Xeikon in der Lage, Weinetiketten in einer außergewöhnlichen Qualität zu produzieren.

Aufgrund der immer umfassenderen Gesetzgebung, von Produkten mit einer großen Anzahl von Artikelnummern (SKU), von Sprachversionen, des gestiegenen Platzbedarfs für Informationen sowie von immer kleineren Behältnissen sind die Etikettendruckereien gezwungen, kreativere Lösungen zu schaffen. Genau hier kommen die Extended Content Labels (ECL) ins Spiel, wobei Peel-&-Reveal-, Booklet- und Prospekt-Etiketten immer beliebter werden. Wie auch hier der Digitaldruck die richtigen Antworten gibt, wird anhand von vor Ort produzierten Mustern dieser Anwendungen vorgeführt.

Ebenfalls vorgestellt werden typische Anwendungen, die für personalisierte Druckprodukte sowie zur Unterstützung von Logistikprozessen genutzt werden, wie der variable Datendruck (VDP). Produziert werden Logistik-Etiketten von Waren, die über einen Online-Shop bestellt wurden. Bei dieser Etikettenart besteht die Herausforderung darin, dass sich die Menge und das Design täglich ändern. Hier ist der erste Eindruck des Kunden entscheidend. Um diese Aufgabe erfolgreich zu bewältigen, ist ein qualitativ hochwertiger Vollfarb-Digitaldruck unverzichtbar.

Zu guter Letzt werden Beispiele aus den Märkten für Lebensmittel, Gesundheit und Kosmetik produziert. Auch hier stellen die Systeme von Xeikon sowohl für kleine als auch für große Auflagen die wirtschaftlichste Lösung in der höchsten Druckqualität zur Verfügung.

Insbesondere für Lebensmitteletiketten bietet die 516 Millimeter breite Etikettendruckmaschine von Xeikon mit einem Trockentoner, der die Anforderungen der US-amerikanischen Lebensmittelbehörde FDA für den Lebensmittelkontakt erfüllt, einen entscheidenden Vorteil.

Die Besucher des Xeikon Café können sich nicht nur über eine umfangreiche Palette von Selbstklebeetiketten informieren, sondern sich auch mit den speziellen Lösungen für Faltkartons, Wärmetransfer- und In-Mould-Etiketten vertraut machen können.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Wie man schwierige Fragen einfach löst

Kürzlich fand in Wien die TEDxVienna statt, eine Konferenz die sich dem Teilen herausragender und inspirierender Ideen verschrieben hat. Eine dieser herausragenden Ideen ist Harvest, ein Gerät zur Energiegewinnung im Hinterhof. Faszinierend ist wie so oft bei TED-Talks vor allem auch die Erfinderin dahinter.