Einfach sinnvoll

Veröffentlicht am: 14.06.2013

Sealed Air unterstützt Norwegens größten Anbieter von frischen Fertiggerichten, um den starken und wachsenden Ernährungstrends zu begegnen.

 

Ganz oben auf dem Einkaufszettel von Fjordland, einem norwegischen Anbieter von frischen Fertiggerichten, stehen sinnvolle Innovationen, die auf die spezifischen, oftmals anspruchsvollen Bedürfnisse der Verbraucher ausgerichtet sind. Da 64 Prozent der Norweger ihre Hauptmahlzeit jeden Tag zu Hause einnehmen und 863.000 Menschen in Norwegen alleine leben, besteht die Herausforderung darin, Gerichte zu finden, die sowohl verbraucherfreundlich als auch gesund sind. Um diese enormen Marktchancen zu nutzen, hat Fjordland die Sealed-Air-Cryovac-OFT-Schale mit der Skin-Oberfolie VS936HB als „Hauptzutat“ ausgewählt. Mit einer Garzeit von vier Minuten, der Möglichkeit, das Gericht ohne Teller servieren zu können sowie der Beseitigung des Risikos, sich die Finger zu verbrennen, wird eine völlig neue Dimension der Verbraucherfreundlichkeit erreicht. Im Ergebnis konnte Fjordland ein Geschäft mit einer großen Tankstellenkette abschließen und 2012 den prestigeträchtigen SIAL-d’Or-Award gewinnen.

Auf dem hart umkämpften und schnell wachsenden Fertiggerichte-Markt muss eine effiziente Verpackungslösung entlang der gesamten Logistikkette einen Mehrwert schaffen. Die Cryovac-OFT-Schale verlängert die Haltbarkeit, was die Reduzierung der Lebensmittelabfälle erleichtert, wovon nicht nur die Einzelhändler und Verbraucher, sondern – und vor allem – die Umwelt unmittelbar profitieren.

Die Cryovac-OFT-Schalen von Sealed Air bestehen aus Schaumstoff und eignen sich für gekühlte bzw. gefrorene Fertiggerichte. Sie können in der Mikrowelle oder im Backofen erwärmt werden und weisen eine hohe mechanische Festigkeit auf. In Verbindung mit der Cryovac-Vakuum-Skin-Oberfolie VS936HB bietet diese ultramoderne und sichere Verpackungslösung eine Easy-Opening-Funktion sowie eine Selbstentlüftung. Dies ermöglichte Fjordland ein größeres Angebot an unterschiedlichen Schalengrößen, welches um kleinere Schalen für Snacks oder leichte Gerichte ergänzt wurde.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Dem Plastiksackerl geht es an den Kragen

Am 5. Dezember 2018 hat das von der Bundesregierung angekündigte Totalverbot von Plastiksackerln ab 2020 den Ministerrat passiert. „Wir setzen damit einen Meilenstein im Umweltschutz“, so die zuständige Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger.