Mit marke[ding]plus durch das Werbe-Universum reisen

Veröffentlicht am: 26.08.2015

Von 9. - 10. September 2015 präsentiert die marke[ding]plus in Wels das ganze Werbeuniversum rund um die Themen Promotion, Event & Kommunikation. Neben einem spannenden Ausstellungs-Mix werden heuer neue Highlights, wie tägliche Modenschauen oder spannende Vorträge zum Thema Sportmarketing, geboten.

 
Auf einer Fläche von über 8.000 Quadratmetern werden für Entscheider aus der Event- und Kommunikationsbranche sowie Werbeprofis innovative Werbeideen präsentiert.
Ein neuer Fokus liegt auf dem Bereich Druck, Papier, Verpackung und Veredelung. Drucklösungen mit UV-Lackierungen, Beschichtungen und vielem mehr bieten etwa BTS Druckkompetenz, Druckerei Mittermüller und M.B. Papierverarbeitung. Zum Thema Verpackung beraten unter anderem EP-Verpackung, Steirerpack und Prosy Packaging.
Ein haptisches Festival erwartet die Besucher im Promotionbereich. Unter anderem zeigen Firmen, wie Faber Castell, Moleskine oder Victorinox die aktuellsten Must-haves und Produkte. Aussteller, wie Falk & Ross präsentieren die neuesten Trends in Punkto Corporate Fashion am Catwalk. Wie jedes Jahr werden auch diesmal wieder die sechs bestplatzierten Einreichungen des marke[ding]awards auf der Fachmesse ausgestellt.
Weiters finden Marketing- und Werbeprofis zahlreiche Anregungen zu Themen wie Live-Communication, Onlinemarketing, POS, E-Business oder Außenwerbung. Innovative Lösungen für Außen zeigen zum Beispiel Fahnen Herold, Ambient Art, Inno Aktiv, Skanbo Austria, uvm. In punkto Social Media & Onlinemarketing informieren unter anderem Xing Österreich und artworx.
Die marke[ding]plus bietet zudem ein breites Vortragsprogramm. Messebesucher erhalten Tipps zu Themen wie NFC in Werbeartikel, Verpackungsdesign, Online- und Remarketing oder Außenwerbung. Ein Muss für alle Messebesucher ist auch heuer die marke[ding]plus-night am ersten Messetag. Hier trifft sich das Who-is-Who der Werbebranche bei Cocktails und Stand-up Pop-Musik.
 
« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Unbequeme Convenience

Immer einfacher,

immer bequemer: der Convenience-Trend macht vor dem Obstregal nicht Halt. Geschälte und wieder verpackte Bananen sind ein bekanntes Worst-Case Beispiel.

Die neue Multi-Frucht-Box von San Lucar kommt zwar ohne das Schälen und Wiederverpacken aus, ist ansonsten aber auch nicht überzeugender.