Mondi investiert in Standort Korneuburg

Veröffentlicht am: 21.09.2016

Bis 2017 investiert Mondi 20 Millionen Euro in den Standort Korneuburg. Bereits 2015 investierte das Unternehmen zehn Millionen Euro in das Werk. Nach Abschluss des Ausbaus sollen hier bis zu 2,7 Milliarden Standbeutel jährlich produziert werden.

Mit einem Gesamtinvestment über 30 Millionen Euro investiert Mondi in nahezu jeden Bereich des Werkes. Es werden neue Druck-, Kaschier- und Beutelkonfektionsmaschinen angeschafft. Zudem wird in die weitere Modernisierung des Werkes investiert. Nach Abschluss wird es eine Fläche von rund 14.500 Quadratmeter haben. Hergestellt werden sollen dann bis zu 2,4 Milliarden Standbodenbeutel pro Jahr. Der Grund für den Ausbau ist die leicht steigende Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Standbodenbeuteln. Spezialisiert hat sich das Werk auf die Zulieferung für Tierfutter und Fertiggerichte für private Label Hersteller und internationale Markenkunden.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Unbequeme Convenience

Immer einfacher,

immer bequemer: der Convenience-Trend macht vor dem Obstregal nicht Halt. Geschälte und wieder verpackte Bananen sind ein bekanntes Worst-Case Beispiel.

Die neue Multi-Frucht-Box von San Lucar kommt zwar ohne das Schälen und Wiederverpacken aus, ist ansonsten aber auch nicht überzeugender.