Ankick zum Golden Pixel Award 2016

Veröffentlicht am: 28.06.2016

Der Golden Pixel Award, die Auszeichnung für fortschrittliche und innovative Druckprojekte, startet in die 16. Runde. Designer, Agenturen, Auftraggeber und Druckereien sind herzlich eingeladen, ihre Projekte auch in diesem Jahr bis spätestens 30. September 2016 einzureichen.

 

Bewertet wird das Zusammenspiel verschiedener Faktoren wie Idee, Qualität, Produkt oder Nachhaltigkeit bzw. auch das Ergebnis der Zusammenarbeit der Kunden mit der Agentur und der Druckerei in seiner Gesamtheit. Daher ist der Award einmalig. Es wird nicht nur das Endprodukt ausgezeichnet, sondern ebenso der gesamte Projektgedanke hervorgehoben. Im vergangenen Jahr hatte die Jury 189 Einreichungen von 74 Einreichern zu bewerten. 

Auch im internationalen Umfeld wurde dem Golden Pixel Award eine große Ehre zuteil. Der Award wurde von der World Packaging Association, die alljährlich den weltweit ausgeschriebenen World Star Award ausrichtet, als zertifizierter Partner Award anerkannt und die Sieger in den Kategorien „Verpackungen“, „Etiketten“ und „Flexodirektdruck auf Wellpappe“ sind damit automatisch berechtigt ihre Projekte beim World Star Award einzureichen.

 

Der Golden Pixel Award wird heuer in 16 Kategorien vergeben:

-           Ökologisch & Umweltfreundlich

-           Akzidenzen

-           Geschäftsberichte

-           Plakat & Visuelle Kommunikation

-           Buch & Bildbände

-           Direct Mail & TransPromo

-           Cross Media Projekte (plattformübergreifende Anwendungen)

-           Magazine

-           Printer’s Best – Eigenprojekte Druckereien

-           Studentenprojekte mit internationaler Beteiligung

-           Verpackungen

-           Etiketten

-           Flexodirektdruck auf Wellpappe (in Zusammenarbeit mit Forum Wellpappe Austria)

-           Industrielle Druckprojekte

-           (Multi) Sensorische Projekte - Haptische Erlebnisse

-           Innovative Geschäftsmodelle

 

Nähere Informationen finden Sie unter www.golden-pixel.eu.

 

Das war die Golden Pixel Gala 2015  

 

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Unbequeme Convenience

Immer einfacher,

immer bequemer: der Convenience-Trend macht vor dem Obstregal nicht Halt. Geschälte und wieder verpackte Bananen sind ein bekanntes Worst-Case Beispiel.

Die neue Multi-Frucht-Box von San Lucar kommt zwar ohne das Schälen und Wiederverpacken aus, ist ansonsten aber auch nicht überzeugender.