Die handlichen Ottakringer Multi-Packs

Veröffentlicht am: 17.04.2018

Die Ottakringer Brauerei startet mit neuen Verpackungsvarianten in den Frühling: Städtischer Lifestyle trifft auf ausgezeichnete Bierqualität, wenn die „Helles“, „Wiener Original“ und „Wiener G’mischtes“ Dosen ab sofort als 6-Packs in handlichen, stylischen Kartonpackungen bequem zu transportieren sind.

Der Trend zur Dose ist in den letzten Jahren aufgrund des Convenience-Charakters stark gestiegen. Sie ist die optimale Verpackungsform für Bier in der Stadt und ideal für Konsumenten, die einen aktiven und mobilen Lebensstil bevorzugen. Der Anspruch der Ottakringer Brauerei ist, mit ihren Produkten wie sie schmecken, aussehen, heimtransportiert und daheim gelagert werden können, immer wieder zu überraschen. Nach der Umstellung der „Wiener Original“ Einwegflasche 0,33 Liter auf die neue formschöne, geprägte Einwegflasche im Herbst 2017, wird nun auch das Hauptprodukt „Ottakringer Helles“ in dieser neuen Flasche abgefüllt. Zudem sind auch die „Citrus Radler“ Dosen sowie die „Wiener Original“ und „Citrus Radler“ Einwegflaschen ab Sommer neu im handlichen 6er-Kartonpack erhältlich.
Das Verpacken zu den Multipacks erfolgt direkt in der Brauerei. Im vergangenen Herbst wurde dafür eigens eine Anlage installiert, die bis zu 900 Dosen bzw. Flaschen pro Minute zu den unterschiedlichsten Kartonpacks verarbeiten kann. Bei den Dosen wird dadurch im Gegensatz zum Mitbewerb vollständig auf Folie verzichtet. Mit dieser nachhaltigen Verpackungsentscheidung „Karton statt Folie“ ist Ottakringer übrigens Vorreiter am heimischen Biermarkt.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Dem Plastiksackerl geht es an den Kragen

Am 5. Dezember 2018 hat das von der Bundesregierung angekündigte Totalverbot von Plastiksackerln ab 2020 den Ministerrat passiert. „Wir setzen damit einen Meilenstein im Umweltschutz“, so die zuständige Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger.