Marzek investiert in Ungarn

Veröffentlicht am: 30.06.2016

Die Marzek Etiketten GmbH baut ein neues Werk in Békéscsaba, Ungarn. Ungarn schießt drei Millionen Euro Förderung zu. Die Unternehmensführung hat heute Außen- und Wirtschaftsminister Péter Szijjártó zur Vertragsunterzeichnung in Budapest getroffen. (sh)

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Wie man schwierige Fragen einfach löst

Kürzlich fand in Wien die TEDxVienna statt, eine Konferenz die sich dem Teilen herausragender und inspirierender Ideen verschrieben hat. Eine dieser herausragenden Ideen ist Harvest, ein Gerät zur Energiegewinnung im Hinterhof. Faszinierend ist wie so oft bei TED-Talks vor allem auch die Erfinderin dahinter.