Verpackungstechnikwissen aus erster Hand

Veröffentlicht am: 09.01.2015

Mit einem umfassenden Schulungsprogramm startet Rovema in das Jahr 2015. Insgesamt bietet der Verpackungsmaschinenhersteller für seine Kunden über das Jahr verteilt zwölf mehrtägige Schulungstermine für kleine Gruppen von vier bis sechs Personen in seiner Zentrale in Fernwald bei Gießen an. Von der Rovema Steuerung für Verpackungsmaschinen P@ck-Control bis hin zu Schulungen für die verschiedenen Schlauchbeutelmaschinentypen (VPS/BVC, VPK und SBS) wird aus erster Hand detailreiches Wissen rund um die Verpackungstechnik vermittelt. Maschinenschulungen von Rovema gewährleisten kompaktes und fundiertes technisches Hintergrundwissen direkt von praxiserfahrenen Experten und sind für Techniker und Maschinenbediener gleichermaßen geeignet. Nach Absprache werden auch individuelle Schulungen an einem Wunschtermin direkt beim Kunden vor Ort oder in Fernwald durchgeführt.

Für Verpackungsmaschinen mit kundenspezifischen Applikationen, komplexer Technologie und anspruchsvollen Konstruktionen ist speziell ausgebildetes Bedienpersonal eines der wichtigsten Bindeglieder in einer effizienten Produktionskette. So wird bei den angebotenen Schulungen Prozess- und Ablaufverständnis sowie Know-how über Störungsbeseitigung, Wartung und kleinere Reparaturen vermittelt. Jede Schulung erhöht somit gezielt die Effektivität des eingesetzten Bedien- und Wartungspersonals. Details zu den Schulungsterminen sind auf www.rovema.de zu finden.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Dem Plastiksackerl geht es an den Kragen

Am 5. Dezember 2018 hat das von der Bundesregierung angekündigte Totalverbot von Plastiksackerln ab 2020 den Ministerrat passiert. „Wir setzen damit einen Meilenstein im Umweltschutz“, so die zuständige Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger.