Constantia Flexibles investiert in Russland

Veröffentlicht am: 27.06.2017

Die Constantia Flexibles Group hat an ihrem Produktionsstandort in der Region Krasnodar in Russland eine neue Kaschiermaschine in Betrieb genommen. Grund für die Investition ist die wachsende Nachfrage der inländischen Lebensmittelverpackungsbranche. Die neue Lösemittel-Triplex-Kaschiermaschine wurde zum zwölften Jahrestag von Constantia Kuban, der russischen Tochtergesellschaft von Constantia Flexibles eingeweiht. Mit einer jährlichen Kapazität von 60 Millionen Metern kann die Maschine gleichzeitig drei unterschiedliche Materialarten kaschieren, wobei Kleber mit hohen Auftragsgewichten eingesetzt werden können.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Systemrelevanz…

Wie oft haben wir in den letzten Wochen den Begriff der „Systemrelevanz“ gehört. Per Definition bezeichnet man als „Systemrelevanz“ oder „too big to fail“ Institutionen wie Staaten und deren Glieder, auch Banken, Konzerne, Massenmedien und ähnliche Organisationen, die so systemstabilisierend sind, dass ihr Ausfall die herrschende Hegemonie ...