Ardagh und Absolut unterzeichnen Partnerschaft

Veröffentlicht am: 22.07.2019

Die in Limmared, Schweden ansässige Ardagh Group hat einen 10-Jahres-Vertrag mit The Absolut Company unterzeichnet. Die Vereinbarung sieht vor, dass Ardagh The Absolut Company mit Glasflaschen für die Marke Absolut Vodka beliefert. Im Mittelpunkt der Partnerschaft stehen Nachhaltigkeit, Innovation und zukünftiges Wachstum. Beide Unternehmen verpflichten sich ihre Umweltbelastung so gering wie möglich zu halten. Die Vereinbarung wird sicherstellen, dass die Kohlenstoffemissionen bei der Herstellung der legendären Glasflaschen weiter reduziert werden.
Die Absolut Company ist Schwedens größter Einzelexporteur im Lebensmittelsektor und macht etwa zehn Prozent der Lebensmittelexporte aus. Nachhaltigkeit ist das Kernstück der Geschäftstätigkeit des Unternehmens. Die Brennerei in Åhus ist klimaneutral.
Die Produktionsstätte von Ardagh in Limmared ist der größte Anbieter der Absolut Vodka-Flasche seit der Einführung der Marke vor 40 Jahren. Ardagh produziert jedes Jahr mehr als 100 Millionen Absolut Vodka-Flaschen in der ältesten in Betrieb befindlichen Glashütte Schwedens, die 1740 gegründet wurde. Heute beschäftigt das Unternehmen rund 480 Mitarbeiter. Die Absolut Vodka-Flaschen werden aus mehr als 40 Prozent recyceltem Glas hergestellt. Tatsächlich werden 60 Prozent des gesamten schwedischen recycelten Klarglases für die Herstellung von Absolut Vodka-Flaschen verwendet.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Systemrelevanz…

Wie oft haben wir in den letzten Wochen den Begriff der „Systemrelevanz“ gehört. Per Definition bezeichnet man als „Systemrelevanz“ oder „too big to fail“ Institutionen wie Staaten und deren Glieder, auch Banken, Konzerne, Massenmedien und ähnliche Organisationen, die so systemstabilisierend sind, dass ihr Ausfall die herrschende Hegemonie ...