rlc | packaging group präsentiert Smart Packaging-Konzeptreihe „Lumen“

Veröffentlicht am: 25.01.2016

Unter dem Motto „Rethink packaging“ stellt die rlc I packaging group auf dem PCD Congress – einer Fachmesse für Kosmetikverpackungen am 3. und 4. Februar 2016 in Paris – neuartige Systemlösungen für Beauty-Prestige-Produkte vor.

 

Design und Technik, Leidenschaft und Nachhaltigkeit, Marke und Detailliebe: Unter dem Motto „Rethink packaging“ stellt die rlc I packaging group auf dem PCD Congress – einer Fachmesse für Kosmetikverpackungen am 3. und 4. Februar 2016 in Paris –neuartige Systemlösungen für Beauty-Prestige-Produkte vor. Ein Beispiel für ein solches innovatives Verpackungsdesign ist die neue Smart Packaging-Konzeptreihe „Lumen“, die besondere Verpackungskonstruktionen erstrahlen lässt.

„Die Beauty-Prestige-Branche fordert wie kaum ein anderes Marktsegment höchste Ästhetik, Innovation und Präzision“, sagt Marie Burel-Duton, Senior Sales Managerin bei rlc für den französischen Prestigemarkt. „Um die anspruchsvollen Konsumenten von heute zu erreichen, genügt es oftmals nicht, wenn Verpackungen nur attraktiv sind – sie sollten überraschen, mit dem Verbraucher kommunizieren und im Idealfall mit einem intelligenten Mehrwert überzeugen.“ Ein Beispiel dafür ist die Konzeptreihe „rlc I Lumen“, die sich auf das Zusammenspiel zwischen Licht in Verbindung mit individuellen Verpackungskonstruktionen konzentriert. Möglich macht dies eine innovative Technologie, dank derer sich die Schaltkreise, die Batterie und die Schalter im Druckverfahren aufbringen lassen. Der Vorteil: Die einzelnen Bestandteile müssen nicht, wie bei Leuchtlösungen zuvor, manuell in die Verpackung integriert werden. Dadurch werden leuchtende Verpackungen massentauglich; außerdem lassen sich vollkommen neue, wirkungsvolle Effekte erzielen, die Prestige-Verpackungen noch begehrenswerter machen.

 

 

Foto: Überraschung für den Käufer: Beim Öffnen der Verpackung „Illumination“ bringt eine Lichtquelle am Boden den Flakon im Inneren zum Strahlen.

 

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Grillsaison aus einem anderen Blickwinkel

Liebhaber von Weber & Co samt gegrillten fleischlichen Ergebnissen werden die folgenden Zeilen wohl stirnrunzelnd betrachten, und dennoch sollen sie zum Nachdenken anregen. Denn im Fachblatt Science wurden kürzlich die Ergebnisse einer Studie veröffentlicht, die teilweise Bekanntes bestätigt, aber auch zu neuen, teils überraschenden Erkenntnissen kommt.