Ausgezeichnete Betriebseffizienz

Veröffentlicht am: 27.02.2014

Für fortlaufende Verbesserungen der betrieblichen Effizienz wurden sowohl das österreichische Werk in Enzesfeld, als auch der südamerikanische Hauptsitz in Rio de Janeiro des Getränkedosen-Herstellers Rexam Beverage Can mit Medaillen geehrt.

 

Das unabhängige Shingo Institute vergibt alljährlich international anerkannte Preise für Operational Excellence – zwei davon gingen in diesem Jahr an Rexam.

Die österreichische Produktionsstätte Enzesfeld ist die erste Rexam-Niederlassung in Europa mit einer Auszeichnung des Shingo Institute. Hier wurde eine Silbermedaille verliehen. Der südamerikanische Standort in Rio de Janeiro erhielt eine Bronzemedaille. Damit wurde weltweit erstmals ein Verwaltungssitz eines Unternehmens mit einer Auszeichnung des Shingo Institutes bedacht. Insgesamt sind nun bereits sieben Rexam Standorte prämiert worden. Weitere Werke werden aktuell noch vom Institut geprüft.

Dazu Graham Chipchase, CEO bei Rexam: „Das Shingo Institute teilt unsere Philosophie, dass herausragende Geschäftsergebnisse nur durch konsequente Verbesserungen der zentralen Herstellungs- und Verwaltungsprozesse erzielt werden können. Zwar durchlaufen alle unsere Standorte regelmäßig ein betriebsinternes Auditierungsprogramm, aber es freut uns dennoch sehr, durch das Shingo Institute eine noch breitere Anerkennung unserer unternehmerischen Leistungen zu erfahren.“

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Grillsaison aus einem anderen Blickwinkel

Liebhaber von Weber & Co samt gegrillten fleischlichen Ergebnissen werden die folgenden Zeilen wohl stirnrunzelnd betrachten, und dennoch sollen sie zum Nachdenken anregen. Denn im Fachblatt Science wurden kürzlich die Ergebnisse einer Studie veröffentlicht, die teilweise Bekanntes bestätigt, aber auch zu neuen, teils überraschenden Erkenntnissen kommt.