1.440 Aussteller beantworteten (fast) alle Fragen

Veröffentlicht am: 27.09.2013

In entspannter Atmosphäre genossen rund 35.000 (2012: 36.986) Verpackungsprofis vom 24. bis 26. September ihre Nürnberger FachPack. Dafür sorgten 1.440 (2012: 1.466) Aussteller auf gleicher Fläche wie im Vorjahr (ca. 54.000 Quadratmeter netto) mit außergewöhnlichen Produkten und Dienstleistungen rund um Verpackung, Technik, Veredelung und Logistik. Rolf Keller, Mitglied der NürnbergMesse-Geschäftsleitung: „Überraschend für uns: Der hohe Anteil von Entscheidern, zuletzt 85 Prozent, stieg laut vorläufigem Umfrageergebnis auf beeindruckende 91 Prozent. Fast jeder fünfte Besucher ist Mitglied der Geschäftsleitung – ein überzeugendes Qualitätskriterium der FachPack.“

Als eine der wichtigsten europäischen Fachmessen für Verpackung zieht die FachPack immer mehr Verpackungsspezialisten aus den Nachbarländern an. 21 Prozent internationale Gäste – vor allem aus Österreich, der Tschechischen Republik, der Schweiz, den Niederlanden, Italien und Polen – nutzten die drei Messetage zur Information.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Unbequeme Convenience

Immer einfacher,

immer bequemer: der Convenience-Trend macht vor dem Obstregal nicht Halt. Geschälte und wieder verpackte Bananen sind ein bekanntes Worst-Case Beispiel.

Die neue Multi-Frucht-Box von San Lucar kommt zwar ohne das Schälen und Wiederverpacken aus, ist ansonsten aber auch nicht überzeugender.