Achema 2018: Den Wertschöpfungsprozess von A bis Z begleiten

Veröffentlicht am: 22.05.2018

Das Unternehmen rückt den Produktionsprozess in jeder Automatisierungsstufe in den Fokus. Gezeigt werden neue Darreichungsformen und dazugehörige Produktionslösungen entlang des gesamten Wertschöpfungsprozesses. Man möchte Kunden vom Labor bis zur Hochleistungsproduktion begleiten, um Prozesse effizient, wirtschaftlich und mit kleinstmöglichem Risiko zu skalieren.

Bei der Pulverdosierung beeinflussen die physikalischen Besonderheiten des Füllmediums maßgeblich die Auswahl des richtigen Dosiersystems. Harro Höfligers Pharma Services haben eine Pulverdatenbank entwickelt, die die verlässliche Klassifizierung des zu verarbeitenden Pulvers zulässt. Das passende Füllsystem wird schnell und effizient identifiziert. Außerdem präsentieren sie die Drum Lab, einen semi-automatischen Pulver-Mikrodosierer und eine modulare Kapselfüllmaschine.Zum Schutz von Bediener und Umwelt spielt Barrieretechnik in der Verarbeitung von aktiven und hochaktiven Wirkstoffen eine zentrale Rolle. Die Containment-Lösungen für die Kapselfüllmaschinen der Modu-C-Reihe wollen diesen Schutz gewährleisten.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Systemrelevanz…

Wie oft haben wir in den letzten Wochen den Begriff der „Systemrelevanz“ gehört. Per Definition bezeichnet man als „Systemrelevanz“ oder „too big to fail“ Institutionen wie Staaten und deren Glieder, auch Banken, Konzerne, Massenmedien und ähnliche Organisationen, die so systemstabilisierend sind, dass ihr Ausfall die herrschende Hegemonie ...