Rondo setzt auf digitalen Verpackungsdruck

Veröffentlicht am: 21.03.2018

Der Markt verlangt immer nach Flexibilität und individueller Vielfalt. Saisonale Produkte, Sondereditionen, individuelle (Wein-)Verpackungen und P.O.S.-Displays können im Digitaldruck heute mit modernster Technologie in höchster Qualität geliefert werden. Um diesen Kundenbedürfnissen entsprechend begegnen zu können hat die Rondo Ganahl AG am Standort St. Ruprecht in eine Delta SPC 130 Flexline von Durst investiert. „Mit dieser Anlage können wir sehr schnell reagieren und unsere Kunden bei Markteinführungen und Relaunches perfekt unterstützen“, meint Karl Pucher, Geschäftsführer von Rondo St. Ruprecht. Es dominieren zwar noch bei Verpackungen aus Wellpappe die Druckverfahren Flexo- und Offsetdirektdruck, doch mit der Digitalisierung verändern sich zunehmend die Kundenwünsche.
Die neue Anlage spielt sowohl bei kleinen Losgrößen als auch bei Großauflagen ihre Vorteile aus. Denn sie ist schnell, mit 120 Meter pro Minute können so individuelle Verpackungen in Top-Qualität produziert werden. Ein weiteres Plus ist der Einsatz von wasserbasierten Tinten. Das von Durst entwickelte mineralölfreie Farbsystem erfüllt alle strengen Umwelt- und Recyclingauflagen innerhalb der EU. Die Druckergebnisse sind qualitativ hochwertig, geruchsfrei, abriebbeständig, lichtecht und werden in einem einzigen Druckvorgang produziert. So können in der Produktion Vorbehandlung, Zwischentrocknung und Überlackierung eingespart werden. Nicht umsonst wurde die Durst Water Technology vom europäischen Dachverband der Wellpappe-Industrie (FEFCO) mit einem Umwelt-Award ausgezeichnet.
Wellpappe ist ein wunderbares Material für die Verpackung. Es ist vielseitig einsetzbar, leicht und trotzdem stabil, flexibel und überall einsetzbar: Ob als Weinkarton oder bunter Hochglanz-Displays zum Beispiel für Schokohasen. „Wellpappe-Verpackungen von Rondo sind attraktive Hingucker im Verkaufsregal, umweltfreundlich, funktionell und zu 100 Prozent wiederverwertbar“, sagt Karl Pucher. „Rondo punktet mit Qualität und Verlässlichkeit, Kreativität und einem verantwortungsvollen Umgang mit unseren Ressourcen,“ betont Hubert Marte, Vorstandsvorsitzender der Rondo Gruppe anlässlich der Präsentation der neuen Digital-Druckmaschine in St. Ruprecht. „Mit dieser Investition bauen wir unsere technologische Spitzenstellung weiter aus und stärken den Standort Rondo St. Ruprecht nachhaltig. Unser Werk in St. Ruprecht ist somit imstande unseren Kunden Produkte im Flexodruck, Offsetdirektdruck und Digitaldruck anzubieten. Das ist ein absolutes Novum und präsentiert dem Kunden eine Vielfalt an Druckvarianten aus einer Hand“, so Marte.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Nicht weniger, sondern klüger

Dass die Verpackung weit besser ist als ihr Ruf, ist branchenintern kein Geheimnis. Doch auch bei den Verbrauchern setzt langsam ein Umdenken ein. Ihre Eigenschaften als Frischebewahrer werden durchaus geschätzt. Zeitgleich ist die Nachfrage nach umweltbewussten Alternativen hoch. Gefragt sind jetzt nicht weniger, sondern klügere Verpackungen.