NürnbergMesse wird 40!

Veröffentlicht am: 11.07.2014

Die Erfolgsstory der NürnbergMesse setzt sich auch im Jubiläumsjahr fort. Nach dem mit 193 Millionen Euro umsatzstärksten ungeraden Jahr 2013 der Unternehmensgeschichte, gibt es bereits im ersten Halbjahr 2014 weitere Erfolgsnachrichten. Die bestehenden Veranstaltungsformate entwickeln sich positiver als der Branchendurchschnitt und auch die globale Ausrichtung gewinnt immer mehr Bedeutung.

 
Das Vertrauen, das rund 27.000 Aussteller und 1,13 Millionen Besucher im Jahr 2013 in die NürnbergMesse gesetzt haben, spiegelt sich in 174 Fachmessen, Kongressen, Publikumsveranstaltungen und Firmenevents wider. So wurden erstmals in einem ungeraden Jahr über 800.000 Quadratmetern Netto-Ausstellungsfläche gebucht. Das NürnbergConvention Center hat mit einem Umsatz von 17,4 Millionen Euro eine neue Bestmarke aufgestellt. Auch die weltweite Präsenz ist weiter im Wachsen begriffen. Sie erstreckt sich inzwischen auf 109 Länder, sie umfasst derzeit 46 Auslandsvertretungen, davon fünf Tochtergesellschaften. Von diesem weltweiten Netzwerk profitiert wiederum der Messestandort Nürnberg, weil internationale Besucher und Aussteller ins heimische Messezentrum gebracht werden und damit auch spürbarer Mehrwert vor Ort entsteht. „Im ersten Halbjahr 2014 machen die Messekennzahlen ebenfalls uneingeschränkt Freude.Sowohl in den Kriterien ‚Aussteller‘, ‚Besucher‘ wie auch ‚Standfläche‘ liegt die NürnbergMesse teilweise deutlich über den Werten der jeweiligen Vorveranstaltungen“, erklärt Ottmann. Nach aktuellem Stand kann für das Geschäftsjahr 2014 in etwa von einem Mindestumsatz von 220 Millionen Euro ausgegangen werden.
40 Jahre NürnbergMesse – das bedeutet auch, dass bisher rund 42 Millionen Menschen das Messezentrum besucht haben. Würde man aus dieser Personenanzahl eine Menschenkette bilden, würde sich diese einmal um den Äquator ziehen. Menschen aus 96 Prozent aller Staaten weltweit konnten in diesem Zeitraum bereits in Nürnberg begrüßt werden. Auch die Investitionen in den Messestandort sind beachtlich: In den vergangenen vier Dekaden wurde rund eine dreiviertel Milliarde Euro in das Gelände investiert – zuletzt in den Bau der neuen Messehalle 3A. Die Halle 3A ist für das Geschäftsjahr 2014 der NürnbergMesse ein Gewinn in quantitativer wie qualitativer Hinsicht. Im ersten Jahr ihres Bestehens ist sie bereits acht Mal ausgebucht und wirkt damit wie ein Turbolader auf das aktuelle Messegeschäft.
 „40 Jahre NürnbergMesse sind ein Grund zum Feiern und gleichzeitig auch Verpflichtung, die Erfolgsgeschichte fortzuschreiben“, so die beiden CEOs.
 
Foto: NuernbergMesse / Thomas Geiger
Die Geschäftsführer der NürnbergMesse Dr. Roland Fleck (links) und Peter Ottmann (rechts).
« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Wie man schwierige Fragen einfach löst

Kürzlich fand in Wien die TEDxVienna statt, eine Konferenz die sich dem Teilen herausragender und inspirierender Ideen verschrieben hat. Eine dieser herausragenden Ideen ist Harvest, ein Gerät zur Energiegewinnung im Hinterhof. Faszinierend ist wie so oft bei TED-Talks vor allem auch die Erfinderin dahinter.