Fünfte klimaaktiv-Auszeichnung für A&R Carton Graz

Veröffentlicht am: 07.12.2017

Im Rahmen des klimaaktiv-Programms „energieeffiziente Betriebe" wurde A&R Carton Graz am Ende November durch die Österreichische Energieagentur ausgezeichnet. Das Unternehmen erhielt die Auszeichnung für den Austausch der Kältemaschine im Bereich Offset. Dank dieser Maßnahmen werden jährlich rund 447.500 kWh Strom eingespart.

 

A&R Carton Graz verfügt über einen ausgedehnten Maschinenpark. Dieser bringt eine energieintensive Produktion mit sich. Das Thema Nachhaltigkeit ist daher bereits seit Jahren ein Hauptanliegen der Betriebsleitung. Energiesparpotentiale werden kontinuierlich evaluiert und Maßnahmen sowie Projekte zur Ausschöpfung dieser Potentiale realisiert. Im Rahmen des ausgezeichneten Projektes wurde die bestehende Kältemaschine im Bereich Offsetdruck durch zwei neue energieeffiziente Anlagen ersetzt. Zusätzlich wurden sie so dimensioniert, dass auch die geplanten Kühldecken damit versorgt werden können. Mit der neuen Technik wird eine eine höhere Energieausbeute erzielt werden. Die Solltemperatur des Kühlwassers kann zudem über die Außentemperatur mitverschoben werden, was zur zusätzlichen Effizienzsteigerung führt. Durch diesen Austausch werden jährlich 447.500 kWh eingespart. Dies entspricht etwa dem jährlichen Durchschnittsstromverbrauch von mehr als 100 Vierpersonenhaushalten entspricht. Das Unternehmen wurde mit der bereits fünften klimaaktiv Auszeichnung in sechs Jahren geehrt.

 

BM Andrä Rupprechter, Sabine Eggenreich (Umwelt- und Abfallbeauftragte A&R Carton Graz), Thomas Tschuffer (Leitung Instandhaltung A&R Carton Graz), Rene Tanner (Energiemanager A&R Carton Graz).

Foto: Jana Madzigon

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Grillsaison aus einem anderen Blickwinkel

Liebhaber von Weber & Co samt gegrillten fleischlichen Ergebnissen werden die folgenden Zeilen wohl stirnrunzelnd betrachten, und dennoch sollen sie zum Nachdenken anregen. Denn im Fachblatt Science wurden kürzlich die Ergebnisse einer Studie veröffentlicht, die teilweise Bekanntes bestätigt, aber auch zu neuen, teils überraschenden Erkenntnissen kommt.