Lagerlösungen für Schmackhaftes

Veröffentlicht am: 17.01.2014

Auf der Fruit Logistica setzt die Bito-Lagertechnik ihren Schwerpunkt auf Schwerlast-Regalsysteme u.a. auf das komplett überarbeitete Palettendurchlaufregal PROflow. Dieses kann einfach nach dem Baukastenprinzip auf die individuellen Anforderungen im Lager angepasst werden. Im Vergleich zu statischen Palettenregalen lässt sich mit diesem System das für die Nahrungsmittelindustrie so wichtige FiFo-Prinzip (First in – First out) problemlos einhalten. Die Wegzeiten beim Kommissionieren verkürzen sich erheblich und damit auch die Zeit, die für die Tourenbereitstellung aufgebracht werden muss.

Das Regalsystem ist mit verschiedenen Features ausgestattet. Dazu gehört die hochklappbare Bodenrollenbahn für eine einfache Reinigung und eine neue Nachlaufsperre. Ein Flurförderzeug kann damit eine Palette komplett aufnehmen, ohne nachgreifen zu müssen. Dies erleichtert das Handling im Lager und mindert die Gefahr, dass dabei beispielsweise Obst- oder Gemüsekisten kippen können. Die Nachlaufsperre befindet sich komplett außerhalb vom Zugriff des Staplers und ist somit vor Beschädigungen geschützt.

Bito informiert auf der Messe außerdem über die verfahrbaren Palettenregale vom Typ PROmobile, die sich besonders gut für den Einsatz im Tiefkühlbereich, weil durch die kompakte Lagerung weniger Energiekosten anfallen, eignen.

Die verfahrbaren Palettenregale vom Typ PROmobile sind für den Einsatz im Tiefkühlbereich besonders gut geeignet.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Unbequeme Convenience

Immer einfacher,

immer bequemer: der Convenience-Trend macht vor dem Obstregal nicht Halt. Geschälte und wieder verpackte Bananen sind ein bekanntes Worst-Case Beispiel.

Die neue Multi-Frucht-Box von San Lucar kommt zwar ohne das Schälen und Wiederverpacken aus, ist ansonsten aber auch nicht überzeugender.