Cardbox Packaging mit neuem Standort in den USA

Veröffentlicht am: 19.05.2020

Corona hin oder her. Es ist fein in diesen ganz speziellen Zeiten davon berichten zu können, dass ein österreichisches Verpackungsdruckunternehmen in den USA aktiv ist.

Cardbox Packaging ist seit kurzem in Pittston aktiv geworden. Den Aufbau unterstützte Heidelberg mit umfangreichen Beratungen und mit einem Gesamtlösungspaket bestehend aus Maschinen, Service und Verbrauchsmaterialien. Ziel von Cardbox Packaging ist es, das Geschäft durch neue Standorte auszuweiten und diese jeweils nachhaltig auszurichten. Dabei wurde von Beginn an auf strategische Partner gesetzt. „Dass unsere Expansionsstrategie aufging, liegt vor allem auch daran, dass wir uns mit Greiner Packaging und Heidelberg die richtigen Partner ins Boot geholt haben. Beide sind innovativ und agieren kundennah, genau wie wir auch“, sagt Roland Schöberl, CEO Cardbox Packaging Holding. Das Joint Venture mit Greiner Packaging, einem weltweit führenden Anbieter von Kunststoffverpackungen mit Standorten rund um den Globus, ebnete den Weg in den US-amerikanischen Markt. Als mit Henkel, wie wir in Erfahrung bringen konnten, ein weiterer Großkunde signalisierte, künftig seine Faltschachteln bei Cardbox Packaging fertigen zu wollen, stand der Schritt über den Atlantik fest. Allerdings agiert der US-Markt in allen Bereichen – bei Konsumenten, Auftraggebern und Lieferanten – anders als in Europa. Daher vertiefte Cardbox Packaging die Zusammenarbeit mit Heidelberg als globalem Partner.
Zeitgleich zum Bezug des Neubaus lieferte Heidelberg das Equipment und baute eine schlanke Produktion auf, mit kurzen Wegen und einem effizienten Materialfluss. Alle Prozesse wurden im Detail analysiert und auf Wirtschaftlichkeit ausgerichtet. In der Vorstufe wird mit einem Suprasetter CtP-System belichtet, im Drucksaal produziert eine Speedmaster XL 106-Sechsfarben mit Doppellack und Volllogistik. Weiterverarbeitet werden die Bogen mit der Stanze Promatrix CSB und der Faltschachtelklebemaschine Diana Easy. Integriert sind die Prozesse über den Workflow Prinect Production Manager. Die CtP-Anlage wurde mit einem Plattenvertrag geliefert, gearbeitet wird mit Saphira Pressroom Consumables. Cardbox Packaging vertraut auf den Service von Heidelberg.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Ausgezeichnete Österreicher bei FINAT Awards

Eines ist sicher, Etikettenhersteller aus Österreich werden ihrer professionellen Rolle jedes Jahr gerecht und gewinnen Auszeichnungen trotz starker internationaler Konkurrenz. So freut es uns, dass auch in diesem Jahr drei Unternehmen bei der Verleihung in Kopenhagen reüssierten.