Laetus bringt schmalste Serialisierungskontrollwaage

Veröffentlicht am: 03.04.2014

In Kooperation mit Sartorius Intec, der Division für Industrie Technologie von Sartorius, hat Laetus eine kompakte Serialisierungskontrollwaage entwickelt, die mit ihrem Platzbedarf von weniger als einem Meter im Linienverlauf das laut Hersteller derzeit schmalste Kombinationsmodul auf dem Markt ist.

Die MV-60 vereint hochpräzise dynamische Kontrollwägetechnik von Sartorius Intec mit umfangreichen S-TTS Funktionalitäten und bewährter Mark&Verify (M&V) Technologie von Laetus. Die integrierte monolithische Wägezelle funktioniert nach dem Prinzip der elektromagnetischen Kraftkompensation. Dies sorgt für hohe Präzision bei kurzen Einschwingzeiten und höchste Stabilität. Das Gehäuse aus Edelstahl sichert den reibungslosen Betrieb beim Einsatz in industrieller Umgebung und erfüllt Schutzart IP 54. Die integrierte M&V-Technologie ist für die Kennzeichnung und Kontrolle der Serialisierung zuständig, während die Waage die Qualitätssicherung übernimmt und gewährleistet, dass der Inhalt der Packung vollständig ist.

Höhere Anforderungen an die Flexibilität der verwendbaren Druckertechnologien werden mit der MV-70 erfüllt. Aufbauend auf den Basisfunktionalitäten der MV-60 können durch die offene Bauweise zusätzlich verschiedene Kennzeichnungssysteme eingesetzt werden. Zudem ist die Druckposition variabel wählbar, was ein teilweise auch gleichzeitiges Bedrucken der Vorder-, Rück- und Oberseite möglich macht.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Ausgezeichnete Österreicher bei FINAT Awards

Eines ist sicher, Etikettenhersteller aus Österreich werden ihrer professionellen Rolle jedes Jahr gerecht und gewinnen Auszeichnungen trotz starker internationaler Konkurrenz. So freut es uns, dass auch in diesem Jahr drei Unternehmen bei der Verleihung in Kopenhagen reüssierten.