Weltweit erste Océ InfiniStream bei deutschem Verpackungshersteller

Veröffentlicht am: 25.10.2013

Canon hat die erste InfiniStream Technologie auf Flüssigtonerbasis bei der deutschen Verpackungsdruckerei Joh. Leupold GmbH mit Sitz in Schwabach installiert.

 

Als Ergänzung des bestehenden Maschinenparks von High-End-Offsetdruckmaschinen bei Leupold wird die InfiniStream die digitale Produktion von kleinen bis mittelgroßen Auflagen übernehmen. Zu den Leupold Kunden zählen internationale Marken und deutsche Markenartikler.

Leupold setzt auf Spitzentechnologie zur Erzielung von Wettbewerbsvorteilen und verfügt über eine vollständige Angebotspalette von Faltschachteln, Verkaufsdisplays und Präsentationsschachteln. Der 1890 gegründete Betrieb hat sich zu einem internationalen Unternehmen mit einem Umsatz von mehr als 30 Millionen Euro und rund 110 Mitarbeitern entwickelt. Leupold ist der weltweite erste Kunde, der diese digitale Technologie im Rahmen des „Proof-of-concept” Programms für Kunden aus der Druckindustrie installiert. Im Rahmen dieses Programms arbeitet Canon weltweit mit innovativen Verpackungsdruckern zusammen, um die InfiniStream Plattform vor dem Vertriebsstart fortlaufend unter realistischen Produktionsbedingungen zu testen.

Die Océ InfiniStream Technologie basiert auf einer elektrofotografischen Flüssigtoner-Technologie und bietet eine dem Offsetdruck vergleichbare Produktivität in Verbindung mit äußerst kurzen Rüstzeiten sowie der einzigartigen Möglichkeit, Inhalte und Grafiken von Druck zu Druck zu verändern. Sie ebnet so den Weg zu einer wirklich individualisierten Massenfertigung mit den kürzest möglichen Vorlaufzeiten. Als Rollendrucksystem mit modularer Druckturm-Architektur können je nach Kundenanforderungen vier bis sieben Farben implementiert werden. Mit einer Geschwindigkeit von 120 Metern pro Minute lassen sich pro Stunde bis zu 14.400 Bögen im Format B2 (50 x 70 cm) oder 7.200 B1-Bögen(70 x 100 cm) auf einer Rollenbreite von 711 Millimeter (28 Zoll) produzieren.

Das Potenzial der InfiniStream Technologie erlaubt die Produktion auch noch größerer Formate. Damit wird die Produktivität und Formatflexibilität aktueller Digitaldruckmaschinen für den Kartondruck deutlich übertroffen. In Abhängigkeit von den jeweiligen Auftragsparametern bietet die Druckmaschine bei Auflagenhöhen von bis zu 3.000 bis 4.000 Bögen im Format B1 können Kostenvorteile gegenüber dem Offsetdruck erzielt werden. Durch einen offset-ähnlichen Bildtransfer mit einem gummibeschichteten Transferzylinder können Standard-Kartonsubstrate bis zu einer Dicke von 600 Mikron verwendet werden.

Als „Proof-of-concept“ Kunde wurde Leupold von Beginn an in den Entwicklungsprozess mit eingebunden. Canon arbeitet auch weiterhin eng mit dem Unternehmen zusammen, um die Technologie in der anspruchsvollen Marktumgebung weiter zu verbessern und eine optimale Abstimmung auf die Marktanforderungen zu gewährleisten.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Grillsaison aus einem anderen Blickwinkel

Liebhaber von Weber & Co samt gegrillten fleischlichen Ergebnissen werden die folgenden Zeilen wohl stirnrunzelnd betrachten, und dennoch sollen sie zum Nachdenken anregen. Denn im Fachblatt Science wurden kürzlich die Ergebnisse einer Studie veröffentlicht, die teilweise Bekanntes bestätigt, aber auch zu neuen, teils überraschenden Erkenntnissen kommt.