Zwischenlagen selbst zuschneiden

Veröffentlicht am: 16.10.2018

Flex-Sheet wurde insbesondere für Kunden mit manuell betriebenen Verpackungslinien entwickelt. Diese können damit selbst Zwischenlagen für einzelne Verpackungslinien zuschneiden. „Dies bietet nicht nur hohe Flexibilität, sondern reduziert auch den benötigten Lagerplatz, da weniger Papiervorräte erforderlich sind“, beschreibt Marcel Müller die Vorteile. Müller ist Produktmanager für den Bereich Palettensicherung und Systemintegration bei Knüppel Verpackung.
Die Lösung basiert auf einem Bogendispenser-System, das normalerweise in vollautomatischen Palettierungssystemen eingesetzt wird. Mit Flex-Sheet werden nun Zwischenlagebögen in der benötigten Größe vor Ort von Rolle zugeschnitten. Die Bögen werden zunächst auf einer Palette abgelegt, die dann zu den Verpackungslinien transportiert wird. Damit müssen nicht länger verschiedene Formate vorgehalten werden, sondern nur die Großrollen für das Flex-Sheet-System. So lässt sich Lagerplatz sparen.
Es lassen sich unterschiedliche Grammaturen (von 90 bis 400 Gramm pro Quadratmeter und Rollenbreiten bis 1.200 Millimeter verarbeiten. Im Normalfall werden Papierrollen mit 5.000 Laufmetern Länge eingesetzt. Dennoch verfügt das System über eine kompakte Größe, die eine Unterbringung vereinfacht.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Grillsaison aus einem anderen Blickwinkel

Liebhaber von Weber & Co samt gegrillten fleischlichen Ergebnissen werden die folgenden Zeilen wohl stirnrunzelnd betrachten, und dennoch sollen sie zum Nachdenken anregen. Denn im Fachblatt Science wurden kürzlich die Ergebnisse einer Studie veröffentlicht, die teilweise Bekanntes bestätigt, aber auch zu neuen, teils überraschenden Erkenntnissen kommt.