LogiMAT 2020: Vertikale und horizontale Ballenpressen

Veröffentlicht am: 26.02.2020

HSM zeigt sein umfangreiches Sortiment an vertikalen und horizontalen Ballenpressen. So ist die kompakte horizontale Ballenpresse HSM HL 7009 MGB, mit einer Presskraft von 700 Kilonewton, die rentable Entsorgungslösung für die Industrie. Sie ist für die Entleerung von mit Kartonagen oder Folien gefüllten Müllgroßbehältern konzipiert, die über 1 x 1.100 Liter oder 2 x 240 Liter Fassungsvermögen verfügen. Die Befüllung der Ballenpresse erfolgt durch eine integrierte hydraulische Hub-Kipp-Vorrichtung. Das bedeutet eine deutliche Reduzierung der Personalbindung bei der Verdichtung der Wertstoffe. Dank der groß dimensionierten Einfüllöffnung stellen sogar sperrige Kartonagen kein Problem dar. Die Ballen sind bei einem Querschnitt von 1.100 x 1.100 Millimeter und einer Ballenlänge von zirka 1.200 Millimeter bis zu 600 Kilogramm schwer. Eine hydraulische Schiebetür sorgt für Bedienkomfort und Bedienersicherheit bei der Ballenentnahme. Die 4-fach horizontal umreiften Ballen erzielen dank der optimierten Ballenabmessungen und -gewichte eine optimale LKW-Auslastung – somit ist diese kompakte, horizontal arbeitende Gegenplattenpresse perfekt geeignet für größere Entsorgungsaufgaben und eine wirtschaftliche Lösung, deren Investition sich innerhalb kurzer Zeit rechnet.
Eine Neuheit im Segment der vertikalen Ballenpressen ist die HSM V-Press 860 plus B. Dank der breiten Einfüllöffnung von 1.500 Millimeter produziert sie besonders große, hochverdichtete Ballen aus Kartonage oder Folie, die ohne weiteres Umpressen vermarktungsfähig sind. Mit einer Presskraft von 594 Kilonewton und der geräuscharmen und energiesparenden Eilgang-Technologie ist sie die wirtschaftliche und umweltgerechte Lösung für viele Entsorgungsaufgaben. Dank des speziellen HSM TCS (TorsionControlSystem) wird die Neigung der Pressplatte in alle Richtungen kontinuierlich überwacht. Das verhindert einseitige Belastungen, optimiert den Pressvorgang und sorgt so für eine lange Lebensdauer sowie eine hohe Prozessgewährleistung. Gesteuert und bedient wird die Maschine anhand einer modernen Mikroprozessor-Steuerung und einer komfortablen Folientastatur mit grafikfähigem Textdisplay, das den jeweiligen Ist-Zustand der Maschine anzeigt. Die Ballen, mit den maximalen Abmessungen 1.200 x 780 x 1.500 Millimeter, erreichen ein materialabhängiges Gewicht von bis zu 550 Kilogramm und werden von einer 4-fachen Drahtumreifung zusammengehalten.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Ausgezeichnete Österreicher bei FINAT Awards

Eines ist sicher, Etikettenhersteller aus Österreich werden ihrer professionellen Rolle jedes Jahr gerecht und gewinnen Auszeichnungen trotz starker internationaler Konkurrenz. So freut es uns, dass auch in diesem Jahr drei Unternehmen bei der Verleihung in Kopenhagen reüssierten.