Forum Unique Codes 2015

Am 19. März 2015 fand das zweite von Securikett organisierte Forum Unique Codes in Wien statt. Anwenderberichte, Vorträge internationaler Experten, technische Beiträge von Systementwicklern und Datenworkflow- Managern, sowie das kompetente Publikum trugen zur gelungenen Veranstaltung bei.

 

Bei Originalitätsnachweis und Produktverfolgung geht es um die digitalisierte Welt, den modernen Konsumenten, der Transparenz einfordert. Es geht um den Schutz von Werten und Know-how, um den Schutz von Marken, in welche Anwender und Konsumenten vertrauen, in den Schwellenmärkten mindestens ebenso wie in Europa, wo viele Marken ihren Ursprung haben.

John Keogh,Traceability-Experte und Berater von Organisationen und Regierungen im Kampf gegen Lebensmittelbetrug, eröffnete die Veranstaltung mit einem interaktiven Spiel, das den Teilnehmern die Bedeutung der Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln plastisch vor Augen führte. „Supply Chain Transparency“ war sein Schlagwort.

Der engagierte Verfechter von Kundenkommunikation und Fälschungsbekämpfung mittels einmaliger Produktcodierung Thomas Morisset war aus China angereist, um seine Erfahrungen auf diesem Gebiet persönlich mitzuteilen. Über den Medizinbereich hielt Mike Isles aus London als Vertreter der Patientenorganisationen EAASM und IASOP ein umfassendes Referat. Er widmete sich der Frage, ob und wie Fälschungen durch die EU-Verordnung gegen „falsified medicines“ verhindert werden können. Sorgenkind ist hier der Internethandel, wobei Code-basierte Identifikationssysteme, die den Patienten einbinden, ein Teil der Lösung sein können.

Aus Konsumentensicht sollten solche Identifikationssysteme durch nur wenige, vertrauenswürdige Applikationen ansteuerbar sein, setzte Marco Linsenmann fort.

Unique Codes, also einmalige Buchstaben- und Zahlenkombinationen, sind die Grundlage der Produktidentifikation, die wiederum eine Verifikation von Originalprodukten und deren Verfolgung in der Lieferkette (Track&Trace) ermöglicht. Als Anbieter von Codikett einer webbasierten Verifikationsplattform und zugleich Drucker der hochkomplexen, codierten Etiketten, steht der Veranstalter Securikett im Zentrum genau dieses Geschehens.

Es gab zudem drei Anwenderberichte aus der Industrie, welche die Bedeutung des Fälschungsschutzes für die Bestärkung des Kundenvertrauens, und somit des Markenwertes, herausstrichen.

 

 

Foto: Mehr als 50 Experten und interessierte Partner wohnten dem internationalen Event bei.
© Securikett

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Unbequeme Convenience

Immer einfacher,

immer bequemer: der Convenience-Trend macht vor dem Obstregal nicht Halt. Geschälte und wieder verpackte Bananen sind ein bekanntes Worst-Case Beispiel.

Die neue Multi-Frucht-Box von San Lucar kommt zwar ohne das Schälen und Wiederverpacken aus, ist ansonsten aber auch nicht überzeugender.