Constantia Flexibles übernimmt Lamp

Veröffentlicht am: 05.10.2016

Die Constantia Flexibles Gruppe übernimmt das flexible Verpackungsgeschäft des italienischen Unternehmens Lamp San Prospero SPA. Die Übernahme soll ihre Position auf dem pharmazeutischen Verpackungsmarkt in Europa stärken

Constantia Flexibles erwarb das Geschäft in einem Bieterverfahren als Teil eines Restrukturierungsprozesses (‚concordato preventivo‘). Die Transaktion wird voraussichtlich in den nächsten Wochen abgeschlossen. Das Unternehmen Lamp hat seinen Sitz in Modena, wurde 1963 gegründet und ist Teil der sich in Privatbesitz befindenden VIMA Holding. Sein Hauptprodukt ist der Schnitt von Aluminiumblisterfolie und Coldform-Folie für große pharmazeutische Unternehmen. Lamp erzielte 2015 einen Umsatz von etwa 15 Millionen Euro und beschäftigt zurzeit etwa 50 Mitarbeiter.
« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Dem Plastiksackerl geht es an den Kragen

Am 5. Dezember 2018 hat das von der Bundesregierung angekündigte Totalverbot von Plastiksackerln ab 2020 den Ministerrat passiert. „Wir setzen damit einen Meilenstein im Umweltschutz“, so die zuständige Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger.