Wasserabfüllung in Rekordgeschwindigkeit

Die Health Water Bottling Company (HWB) in Saudi-Arabien investiert in zwei weitere Sidel-Abfüllanlagen. Die neuen Maschinen erreichen neue Produktionsbestmarken.

 

Die ursprüngliche Lösung produziert nach wie vor 134.000 Flaschen pro Stunde. Die beiden neuen Sidel PET-Komplettanlagen für Wasser sind mit jeweils 150.000 Flaschen pro Stunde noch schneller. Die beiden Anlagen umfassen insgesamt vier Sidel Matrix Combis, sechs Sidel F35-Etikettierer, zwei Wrap-around-Packer und zwei Sidel-Palettierer. Die beiden Linien sind so angeordnet, dass sie dieselbe End-of-line-Lösung nutzen können. Dieser Ansatz hat HWB eine deutliche Senkung der Gesamtbetriebskosten und eine drastische Reduzierung der Stellfläche ermöglicht. Denn die beiden Linien mussten nicht nur Produktionsrekorde erzielen, sondern auch dort Platz finden, wo vorher nur eine einzige Linie stand. Das Sidel-Team präsentierte eine Lösung, die einen Teil der Linien in einem Obergeschoss unterbringt, um den verfügbaren Platz optimal zu nutzen. 

HWB-Betriebsleiter Harry Nowers kommentiert: „Für eine erfolgreiche Produktion des Getränks Wasser sind neben maximaler Produktionsleistung und Effizienz auch die Gewährleistung von Hygiene, Lebensmittelsicherheit und Kostenoptimierung erforderlich. Mit Sidel als einzigem Anbieter für die gesamte Anlage nutzen wir das Know-how des Unternehmens für den gesamten Wasserabfüllprozess von der Minimierung der Ressourcenverschwendung bis zur Sicherstellung einer haltbaren und die Verbraucher ansprechenden Flasche. Mit dieser zusätzlichen Investition in unsere Highspeed-Anlagen und unserer umfassenden Marktkenntnis und -erfahrung möchten wir ein Kompetenzzentrum für Flaschenwasser im Königreich Saudi-Arabien entwickeln.“

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Grillsaison aus einem anderen Blickwinkel

Liebhaber von Weber & Co samt gegrillten fleischlichen Ergebnissen werden die folgenden Zeilen wohl stirnrunzelnd betrachten, und dennoch sollen sie zum Nachdenken anregen. Denn im Fachblatt Science wurden kürzlich die Ergebnisse einer Studie veröffentlicht, die teilweise Bekanntes bestätigt, aber auch zu neuen, teils überraschenden Erkenntnissen kommt.