Etiketten Carini zum 5. Mal „Ausgezeichneter Lehrbetrieb“

Veröffentlicht am: 02.12.2013

Am 18. November 2013 wurde Etiketten Carini von der Vorarlberger Landesregierung sowie der Wirtschafts- und Arbeiterkammer bereits zum fünften Mal das Prädikat „Ausgezeichneter Lehrbetrieb“ verliehen. Diese Anerkennung ist das Resultat unterschiedlicher Maßnahmen, mit denen die Auszubildenden sowohl gefördert als auch gefordert werden. So gibt es bei Carini seit 2008 ein umfassendes Lehrlingskonzept inklusive Rotation durch alle Unternehmensbereiche sowie eine Qualitätssicherung in Sachen Ausbildung. Zudem arbeiten die Lehrlinge ab dem ersten Tag an realen Aufträgen und lernen auf diese Weise von Anfang an Verantwortung zu übernehmen. In den letzten 18 Jahren hat der Etikettenproduzent 34 Lehrlinge eingestellt, davon sind 21 bis heute im Unternehmen beschäftigt. Seit September 2013 werden sieben Lehrlinge parallel ausgebildet.

 

Top 5 bei Umfrage „Bester Arbeitgeber Vorarlbergs“ 

Erstmals veranstalteten die Arbeiterkammer Vorarlberg und VOL.AT in diesem Jahr einen Wettbewerb, mit dem die besten Arbeitgeber im Ländle ausfindig gemacht werden sollten. 98 Firmen wurden nominiert, über 3.500 Arbeitnehmer und somit im Schnitt über 32 Prozent der Mitarbeiter nahmen an der anonymen Befragung teil. Auch hier zahlte sich die bei Carini seit Jahrzehnten gepflegte und von gegenseitigem Respekt sowie herausragendem Teamgeist getragene Unternehmenskultur aus: Am 27. November wurden die Lustenauer Etiketten-Experten im Rahmen einer feierlichen Verleihung mit einer Nominierung in der Kategorie „101-300 Mitarbeiter“ und somit als eines der Top 5 Unternehmen ausgezeichnet. „Eine Auszeichnung, über die wir uns alle natürlich sehr freuen“, so Geschäftsführer Thomas Sohm, „die für uns aber vor allem Ansporn ist, unseren Mitarbeitern auch in Zukunft bestmögliche Entwicklungschancen in einer familiären Atmosphäre zu bieten. Denn Motivation ist immer noch die beste Basis für Innovation – und damit für den dauerhaften Erfolg unseres Unternehmens.“

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Unbequeme Convenience

Immer einfacher,

immer bequemer: der Convenience-Trend macht vor dem Obstregal nicht Halt. Geschälte und wieder verpackte Bananen sind ein bekanntes Worst-Case Beispiel.

Die neue Multi-Frucht-Box von San Lucar kommt zwar ohne das Schälen und Wiederverpacken aus, ist ansonsten aber auch nicht überzeugender.