Perfektion von Produkt und Verpackung

Veröffentlicht am: 05.04.2016

Für die Schweizer Schokoladenmarke Cailler aus dem Hause Nestlé stellt die rlc | packaging group acht neue, aufwendig veredelte Schokoladenverpackungen her. Das Design und die Veredelung spiegeln den qualitativen Markencharakter wider: Die Schachteln sind mit bis zu 14 UV-Druckfarben in Unter- und Überdruck gestaltet und mit verschiedenen Veredelungen wie einer Heißfolienprägung in glänzendem Gold – dem Logo des Unternehmens – versehen. Die Oberfläche wirkt haptisch leicht rau. Für das dezente Glitzern kommt Iriodinlack zum Einsatz. Bild- und Buntfarbenflächen bleiben davon unberührt und überzeugen mit Farbbrillanz und -vielfalt.

Das Design der Faltschachtel stammt von der Künstlerin Marianne Dubuis: Mithilfe der traditionellen Scherenschnittkunst „Découpage“ hielt sie in handgefertigten Silhouetten Details rund um die Cailler-Schokolade fest. rlc hat die Motive auf der Verpackungsoberfläche als Relief- und Blindprägung aufgebracht. 

Mit dem Online-Versandhändler Amazon als primärem Vertriebspartner vertreibt Nestlé die Premiumschokolade in den USA, Großbritannien und Deutschland. Ausgewählte Verkaufsstellen an den internationalen Flughäfen Genf, Zürich, Dubai und Singapur sowie im Flagship-Store Maison Cailler im Schweizer Ort Broc führen die exklusive Schokolade ebenfalls.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Dem Plastiksackerl geht es an den Kragen

Am 5. Dezember 2018 hat das von der Bundesregierung angekündigte Totalverbot von Plastiksackerln ab 2020 den Ministerrat passiert. „Wir setzen damit einen Meilenstein im Umweltschutz“, so die zuständige Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger.