Das Etikett als Visitenkarte

Veröffentlicht am: 21.04.2020

Das Familienunternehmen Hofer Media aus Retz investierte in den vergangenen Monaten intensiv in einen schon bislang erfolgreichen Spezialbereich ihrer Druckservices, den Rollen-Etikettendruck. „Unser neuer Service meineetiketten.at bietet mit einem unkomplizierten und informativen Onlineshop vor allem Klein- und Mittelbetrieben eine schnelle und günstige Produktion von Eigenetiketten aller Arten“, erklärt Andreas Hofer, Leiter von meineetiketten.at und Chef der Werbeagentur im Familienunternehmen. „Unsere Zielgruppen sind vor allem Winzer, kleine Brauereien, Abhof-Produzenten, Imker, Agenturen und Kreative. Selbst Kleinstauflagen von Sonderetiketten mit nur einem oder wenigen Stück – zum Beispiel für Hochzeiten oder andere besondere Anlässe – sind ab sofort unkompliziert und schnell machbar.“

Eine weitere Innovation ist der Etiketten-Kalkulator, der Kunden im Onlineshop einen professionellen Ablauf ihrer Bestellung bietet. Dieser ist sowohl für Klein- und Großauflagen interessant. Verschiedene Zielgruppen erhalten zu diesem neuen Service-Angebot eigene Informations-Mailings.

Foto: Das Team von Hofer Media (v.l.n.r.): Andreas Hofer, Inge Hofer, Günther Hofer, Kathrin Hofer und Thomas Hofer. © Astrid Bartl

Die zunehmende Kleinproduktion von kulinarischen Spezialitäten, Getränken und weiteren Produkten in limitierten Mengen führte zu einer Renaissance des Produktetiketts als bedeutsamer Werbeträger. „Für viele produzierende Kleinbetriebe ist das Etikett die oft wichtigste Visitenkarte“, ergänzt Mediendesignerin Kathrin Hofer, die auch der kreative Kopf hinter meineetiketten.at ist.

„Die Möglichkeiten der Digitalisierung, sowohl in der Druckproduktion wie auch in der Bestellabwicklung, geben kleineren Unternehmen einen neuen wirtschaftlichen Vorteil“, unterstreicht Thomas Hofer, Produktionsleiter bei Hofer Media. Er wurde als gelernter Flachdrucker für die neuesten digitalen Produktionstechniken in Maastricht und Warschau speziell ausgebildet.

„Wir sind gemeinsam diese Digitalisierungsschritte gegangen“, zeigt sich die Hofer-Familie stolz. „Als heimische Druckerei sind wir damit nicht nur zukunftsfit, sondern im Spezialbereich Etiketten ganz vorne mit dabei“, so das Hofer-Team abschließend.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Ausgezeichnete Österreicher bei FINAT Awards

Eines ist sicher, Etikettenhersteller aus Österreich werden ihrer professionellen Rolle jedes Jahr gerecht und gewinnen Auszeichnungen trotz starker internationaler Konkurrenz. So freut es uns, dass auch in diesem Jahr drei Unternehmen bei der Verleihung in Kopenhagen reüssierten.