Die neue Heimat der Kodak Flexcel

Veröffentlicht am: 23.04.2019

Miraclon entstand durch den Verkauf von Kodak’s Flexographic Packaging Division an die Private-Equity-Gesellschaft Montagu und ist ein globales Unternehmen mit über 300 Mitarbeitern, einem innovativen F&E-Team, Fertigungsbetrieben in den USA und Japan und einer Leidenschaft für den Flexodruck.
Das Unternehmen wird sich ausschließlich der Entwicklung, Produktion und dem Verkauf seiner Kodak Flexcel Lösungen, einschließlich des NX Systems als Top-Produkt, widmen. Unter der Eigentümerschaft von Montagu ist das Unternehmen hervorragend aufgestellt, um die Stärken des früheren Kodak Flexogeschäfts, zu denen ein erfahrenes Team, ein starkes Patentportfolio und die vertraute Marke Kodak zählen, mit erneuerter Schwerpunktbildung, Agilität und Investitionen effizient zu nutzen.
Chris Payne, der die Flexographic Packaging Division von Kodak seit Jänner 2015 leitete, ist CEO des neuen Unternehmens und wird weiterhin an der Spitze des Teams stehen, das für die Entwicklung verantwortlich war. „Die Kunden werden mit denselben Produkten, denselben Menschen und derselben vertrauten Kodak Produktmarke zu tun haben, auf die sie schon bisher zur Unterstützung ihres eigenen Unternehmenswachstums setzen. Zusammen mit unseren Kunden haben wir in den letzten zehn Jahren eine maßgebliche Rolle bei der Gestaltung der Evolution des Flexodrucks gespielt, und als Miraclon freuen wir uns jetzt darauf, die treibende Kraft hinter der nächsten Evolution Lösungen zu sein und über Jahre hinweg neue Maßstäbe zu setzen“, sagte Payne.
Miraclon hat Niederlassungen rund um den Erdball, von Brüssel in Belgien und Rochester in NY, USA, bis hin zu Guadalajara in Mexiko und Singapur. Mit F&E-Zentren in den USA (US-Bundesstaat Minnesota), Kanada (Vancouver) und Israel sowie zwei bedeutenden Fertigungsstätten und einer globalen Lieferkette ist das Unternehmen bestens positioniert, um das weltweite Verpackungsgeschäft zu unterstützen.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Ausgezeichnete Österreicher bei FINAT Awards

Eines ist sicher, Etikettenhersteller aus Österreich werden ihrer professionellen Rolle jedes Jahr gerecht und gewinnen Auszeichnungen trotz starker internationaler Konkurrenz. So freut es uns, dass auch in diesem Jahr drei Unternehmen bei der Verleihung in Kopenhagen reüssierten.