DRINKinBOX ist das neue Bag in Box-System

Veröffentlicht am: 15.01.2014

Dass die „Bag-in-Box“ eine hervorragende Verpackung ist, weiß man nach über 60 Jahren Einsatz, aber dass sie zum Zapfen unpraktisch ist, auch! Nach dieser langen Zeit schafft DRINKinBOX diese Nachteile ab und befreit das BIB System von den Zwängen, Möbelkanten oder anderen Hilfskonstruktionen, die man benötigte, um an den Inhalt des Getränkekartons zu kommen.

 

Die Tage der „auf den Fußboden tropfenden“ Bag-in-Box Versionen sind gezählt. Die innovative Lösung „DRINKinBOX - TABLEWELL“ für alle Arten von Flüssigkeiten, welche das Bag-in-Box Prinzip nutzen, also einen Flüssigkeitsschlauch, welcher in einer Schachtel verpackt ist. Auf Grund des versetzten Hahns über die obere Hälfte sind die Probleme, welche bis heute im Bag-in-Box-Bereich an der Tagesordnung waren, beseitigt. Keine geeignete Möbelkante mehr suchen, keine Unterkonstruktion basteln oder kaufen. Einfach den DRINKinBOX – TABLEWELL, also Tischbrunnen-Karton irgendwo hinstellen, ein Glas direkt unter den Zapfhahn stellen und den Inhalt einfüllen. Somit keine Weinflecken auf Teppichen, Terracottaböden oder anderen Flächen mehr.

Die Technik dahinter ist einfach sowie genial und vor allem kostengünstig. Ein umlaufendes Kartonband hebt den teilweise geleerten Getränkebeutel an, wenn man an einem Griff daran zieht und befüllt den geleerten Tank über dem Zapfhahn. Das ermöglicht zusätzlich die nahezu 100-prozentige Entleerung.

Neben der TABLEWELL hat sich DRINKinBOX auch dem bisher ungelösten Problem der Verpackung von CO2-haltigen Getränken angenommen. Hier werden, im Gegensatz zu anderen Verfahren, die Originalgetränke mit ihrer eigenen Kohlensäure direkt nach der Herstellung gefüllt. Im Falle Bier beispielsweise die einzige Verpackung, die sich „BIER in BOX“ nennen darf. Dies ist in 2 Varianten gelöst worden:

- für Bag-in-Box-typische Stückzahlen - die DRINKinBOX CO2: ein spezieller Karton mit einem neuartigen Flüssigkeitsbeutel und

- für große Mengen und Abfüllgeschwindigkeiten, die bei Bier oder Limonaden benötigt werden, die PETinBOX, eine PET Flasche in einem Karton mit integriertem Zapfsystem. Die Volumen reichen hier von 0,75 bis 10 Liter. Besonders interessant ist die PETinBOX als Ersatz für Party-Metallfässer: günstiger und umweltfreundlicher.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Grillsaison aus einem anderen Blickwinkel

Liebhaber von Weber & Co samt gegrillten fleischlichen Ergebnissen werden die folgenden Zeilen wohl stirnrunzelnd betrachten, und dennoch sollen sie zum Nachdenken anregen. Denn im Fachblatt Science wurden kürzlich die Ergebnisse einer Studie veröffentlicht, die teilweise Bekanntes bestätigt, aber auch zu neuen, teils überraschenden Erkenntnissen kommt.