Modernisierte Prozesse in Lebensmittel-Lieferkette

Veröffentlicht am: 19.03.2018

Die Partnerschaft ermöglicht eine engere Zusammenarbeit zwischen M&S und seinen Frischwaren-Lieferanten auf Basis der Plattform ZetesOlympus, die Transparenz in der Lieferkette bietet. Mit der Plattform man die Auftragsausführung in der gesamten Frischwaren-Lieferkette in Echtzeit überprüfen. Sie hilft mittels Echtzeitwarnungen Lieferengpässe rechtzeitig zu erkennen. So kann das Unternehmen bereits früh Präventionsmaßnahmen ergreifen, um die eigenen Frischwaren-Logistikstandards aufrecht zu erhalten. Die Plattform vernetzt eine Firma mit allen seinen Logistikdienstleistern und fördert eine engere Zusammenarbeit in der gesamten Lieferkette. Der Zugriff auf die Lieferkettendaten ist von jedem beliebigen Gerät aus möglich (PC, Tablet, Smartphone). Dadurch haben alle Beteiligten jederzeit Zugriff auf wichtige Informationen. Sowohl die wachsende Präsenz auf dem Lebensmittelmarkt als auch die steigende Anzahl an Lieferanten und Logistikpartnern machen Transparenz entlang der Lieferkette für M&S unverzichtbar. ZetesOlympus bietet dem Unternehmen eine starke Grundlage für eine verbesserte Zusammenarbeit und kontinuierliche Optimierung.
Syd Reid, Supply Chain Director bei M&S, erklärt: „Für uns ist es ungeheuer wichtig, dass wir unsere Lieferkette vollständig überblicken können und sofort gewarnt werden, wenn ein unvorhergesehenes Ereignis eintritt. Das ermöglicht uns, flexibel und zeitnah zu reagieren.“

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Grillsaison aus einem anderen Blickwinkel

Liebhaber von Weber & Co samt gegrillten fleischlichen Ergebnissen werden die folgenden Zeilen wohl stirnrunzelnd betrachten, und dennoch sollen sie zum Nachdenken anregen. Denn im Fachblatt Science wurden kürzlich die Ergebnisse einer Studie veröffentlicht, die teilweise Bekanntes bestätigt, aber auch zu neuen, teils überraschenden Erkenntnissen kommt.