Rockwell Automation investiert in KI

Veröffentlicht am: 13.11.2017

Rockwell Automation investiert in The Hive, ein Innovationsfonds und Co-Kreationsstudio im Silicon Valley. Damit soll der Zugang zu einem Ökosystem an Innovatoren und Technologie-Start-ups mit Schwerpunkt auf der Anwendung künstlicher Intelligenz (KI) bei der Industrieautomation sichergestellt werden. „Die Investition von Rockwell Automation in The Hive bedeutet einen früheren praktischen Einsatz von KI-Technologie durch Unternehmen, die vom The Hive-Technologieteam gefördert werden“, sagt T.M. Ravi, Managing Director und Mitgründer von The Hive. „Dies umfasst KI-betriebene Anwendungen für lernfähige Unternehmen, Edge Intelligence, Sicherheit und intelligente Maschinen.“ The Hive mit Firmensitz in Palo Alto (Kalifornien, USA) identifiziert neue KI-basierte Gelegenheiten mit großem Wachstumspotenzial und erstellt, finanziert und gründet mit anderen zusammen auf deren Grundlage Start-ups mit erheblicher operativer und technologischer Unterstützung. „Intelligente Fertigung erfordert den Einsatz neuer und revolutionärer Technologien wie KI, um Industrieanlagen und Versorgungsnetzwerke der Zukunft zu bauen, die flexibel, effizient, reaktionsschnell und sicher sind. KI in der Fertigung kann Daten freigeben, sie in einen Kontext setzen und in Handlungen umsetzen“, sagte Elik Fooks, Senior Vice President for Corporate Development bei Rockwell Automation.

 

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Dem Plastiksackerl geht es an den Kragen

Am 5. Dezember 2018 hat das von der Bundesregierung angekündigte Totalverbot von Plastiksackerln ab 2020 den Ministerrat passiert. „Wir setzen damit einen Meilenstein im Umweltschutz“, so die zuständige Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger.