Interpack 2014: Intelligente Software-Lösungen

Veröffentlicht am: 05.05.2014

Esko wird auf der Messe intelligente Software-Lösungen vorstellen, die nicht nur dazu beitragen, dass Markeninhaber sowie Verarbeiter von Verpackungen produktiv und konkurrenzfähig bleiben, sondern berücksichtigt auch die Trends in der Branche und bei den Verbrauchern.

Besucher werden darüber informiert, wie sie mit WebCenter als vollwertiger Online-Lösung für das Verpackungsmanagement ihr Content-Management optimieren, Freigabezyklen verkürzen und die Einhaltung von Vorschriften sicherstellen können. Markeninhabern wird gezeigt, wie sie die Genauigkeit der Markenfarben in der gesamten weltweiten Lieferkette, angefangen beim Proof über die Verpackung bis zur Präsentation, mit speziellen Farblösungen wie PantoneLIVE intelligent und umfassend aufrechterhalten sowie die Vorteile des Mehrfarbdrucks mit Esko Equinox nutzen können. Mit den 3D-Technologien von Esko, wie Studio und Store Visualizer, profitieren die Markeninhaber und Einzelhändler von beispiellos realistischen Darstellungen des Entwicklungsprozesses ihrer Verpackungen. So können sie anhand von 3D-Bildern den Weg der Verpackung vom Entwurf bis zur Präsentation im Ladenregal verfolgen.

Darüber hinaus informiert Esko, wie man mit nachhaltigen Verpackungen Kosten sparen kann, indem man mit den Esko Cape Lösungen die Verpackungslogistik in der gesamten Lieferkette, einschließlich Sekundärverpackung, Palettierung und Beladen von Lastkraftwagen und Containern, optimiert. Und natürlich wird das Unternehmen auch seine Lösungen für den Flexodruck als kostengünstigster Drucktechnologie für die Verpackungsindustrie, mit der sich qualitativ hochwertige und konsistente Druckergebnisse erzielen lassen, vorstellen.

Esko arbeitet mit zahlreichen marktführenden Partnern zusammen, die das Potenzial seiner Lösungen für das Verpackungsmanagement und die Lieferkette unter Beweis stellen. Zu diesen Partnern, die gemeinsam mit Esko auf der interpack integrierte Lösungen zeigen werden, die den gesamten Prozess der Verpackungsentwicklung rationalisieren, gehören:

HP Indigo und HP Scitex (Halle 13, Stand C77 und E94): Hier werden Digital- und Großformatdrucklösungen präsentiert, die Software von Esko nutzen, um Faltkartons, flexible Verpackungen, Etiketten und Wellpappe digital zu bedrucken.

Sun Chemical (Halle 7A, Stand C6 und C10): Das Unternehmen ist einer der wichtigsten Farbpartner des Ökosystems PantoneLIVE und wird an seinem Stand die Farbmanagement-Funktionen von PantoneLIVE vorstellen.

Videojet (Halle 6, Stand A1): Das Schwesterunternehmen von Esko in der Sparte Industrial Technologies von Danaher präsentiert ein Gemeinschaftsprojekt, bei dem komplette Inhaltsblöcke, wie Nährwertangaben und gesetzlich vorgeschriebene Inhalte, auf das vorgedruckte Material aufgebracht werden. In diesem Fall kommt ein Workflow zum Einsatz, der die Produktionsdaten der flexiblen Verpackung mit den zum Schluss hinzugefügten Angaben verbindet. Dieses Konzept eröffnet neue Möglichkeiten, um am Ende der Produktionslinie variable regulatorische Daten auf das fertige und verpackte Produkt zu drucken.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Wie man schwierige Fragen einfach löst

Kürzlich fand in Wien die TEDxVienna statt, eine Konferenz die sich dem Teilen herausragender und inspirierender Ideen verschrieben hat. Eine dieser herausragenden Ideen ist Harvest, ein Gerät zur Energiegewinnung im Hinterhof. Faszinierend ist wie so oft bei TED-Talks vor allem auch die Erfinderin dahinter.