CSi eröffnet Montagewerk in China

Veröffentlicht am: 23.07.2015

Nach einer langen Aufbauphase eröffnete CSi industries B.V. am 2. Juni 2015 ein Montagewerk in China. Seit einiger Zeit schon beschäftigten sich fünfzehn Mitarbeiter in Foshan, im Süden Chinas, mit dem Bau von Palettierrobotern und der Durchführung von Tests an diesen Robotern. 

Trotz der noch relativ niedrigen Lohnkosten nimmt der Bedarf an Automatisierung in China ständig weiter zu. Das Land wirbt aktiv um die Ansiedelung hochwertiger Industriebranchen, um die Abhängigkeit von der reinen Arbeitskraft zu reduzieren. Qualifiziertes Personal zu finden wird zu einer zunehmenden Herausforderung.

Dem Unternehmen CSi mit Sitz in den Niederlanden kommt bei dieser Entwicklung eine wichtige Rolle zu. Durch die Konstruktion und Lieferung von hochwertigen Anlagen für Stapelprodukte an den Endstationen der Fertigungslinien für Konsumgüter trägt das Unternehmen dazu bei, gewünschte Änderungen in diesem Industriezweig zu vollziehen.  

In seinem neuen Werk hat sich CSi für einen rationalisierten Fertigungsprozess mit Montageinseln entschieden. Dadurch können einerseits große Mengen an Palettierern effizient und zuverlässig hergestellt werden, und andererseits lässt sich ein europäisches Produkt mit einem europäischen Fertigungsprozess für den chinesischen Kunden zu chinesischen Preisen produzieren.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Nicht weniger, sondern klüger

Dass die Verpackung weit besser ist als ihr Ruf, ist branchenintern kein Geheimnis. Doch auch bei den Verbrauchern setzt langsam ein Umdenken ein. Ihre Eigenschaften als Frischebewahrer werden durchaus geschätzt. Zeitgleich ist die Nachfrage nach umweltbewussten Alternativen hoch. Gefragt sind jetzt nicht weniger, sondern klügere Verpackungen.