260 Kilometer für die Rückenmarksforschung

Veröffentlicht am: 20.05.2016

Zum dritten Mal fand am 08. Mai 2016 der „Wings for Life World Run“ statt. 130.732 Teilnehmer haben weltweit und zeitgleich Spenden für die Rückenmarkforschung erlaufen. In Wien waren 20 „Jede Dose zählt“-BotschafterInnen am Start. Insgesamt sind sie 260 Kilometer weit gelaufen. Zusätzlich zu den Startgeldern spendet die Initiative zum Getränkedosenrecycling, daher aufgerundet weitere 300 Euro.

„Wir sind sehr stolz auf unser Laufteam, das mit jedem gelaufenen Kilometer ein Zeichen für den guten Zweck gesetzt hat, und zwar nicht nur für die soziale, sondern auch für die ökologische Verantwortung. Mit unserer dritten Teilnahme am Wings for Life World Run, erstmals in Wien, wollen wir zeigen, wie viele Aspekte Nachhaltigkeit umfasst“, erläutert Dorothea Junk, Gründerin von „Jede Dose zählt“. 2010 hat sie die Initiative ins Leben gerufen, um vor allem junge Konsumentinnen und Konsumenten über den ökologischen Fußabdruck aufzuklären und zu motivieren, leere Getränkedosen fürs Recycling zu sammeln.
« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Nicht weniger, sondern klüger

Dass die Verpackung weit besser ist als ihr Ruf, ist branchenintern kein Geheimnis. Doch auch bei den Verbrauchern setzt langsam ein Umdenken ein. Ihre Eigenschaften als Frischebewahrer werden durchaus geschätzt. Zeitgleich ist die Nachfrage nach umweltbewussten Alternativen hoch. Gefragt sind jetzt nicht weniger, sondern klügere Verpackungen.