TSC Auto ID unter neuer Führung

Veröffentlicht am: 23.01.2018

Amine Soubai wurde mit 1. Jänner 2018 zum Geschäftsführer der TSC Auto ID Technology EMEA GmbH bestellt.  Bei der Schwesterfirma Taiwan Semiconductor Europe GmbH übernimmt Ralf Welter die Position des Geschäftsführers.

 

Amine Soubai wurde mit 1. Jänner 2018 zum Geschäftsführer der TSC Auto ID Technology EMEA GmbH bestellt. Soubai steht nunmehr an der Spitze der GmbH und der beiden Marken TSC und Printronix Auto ID. Subai war seit Jänner 2016 als Director EMEA und zuvor als Regional Sales Manager DACH & Northern Europe für die 2016 von TSC Auto ID Technology Co., Ltd. übernommene und eingegliederte Thermo/AICD-Produktlinie von Printronix tätig. Seine vornehmliche Aufgabe wird die Bündelung der Vertriebs- und Marketingaktivitäten der beiden Sparten TSC und Printronix Auto ID sein. Er folgt Ladislav Sloup, der nahezu zwei Jahrzehnte die Geschicke der Drucker- und Halbleitersparte der TSC Gruppe bestimmt hat. Sloup gehört weiterhin zu der Riege der Geschäftsführung. Aus Altersgründen zieht er sich aber nach 16 erfolgreichen Jahren aus dem aktiven und operativen Geschäft mehr und mehr zurück.

Für die Taiwan Semiconductor Europe GmbH startet das neue Jahr 2018 ebenfalls mit einer wichtigen Personalie. Denn Ralf Welter zeichnet seit Jänner als neuer Geschäftsführer dort verantwortlich. Welter ist seit zwölf Jahren für das Unternehmen tätig. Ab 2012 managte er als Sales Director den Vertrieb für ganz Europa, zuvor war er Sales Manager im gleichen Unternehmen. Wichtige Stationen seiner beruflichen Laufbahn waren darüber hinaus Account Executive bei Tyco Electronics/EloTouch Systems sowie Senior Sales Engineer für General Semiconductor.

 

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Grillsaison aus einem anderen Blickwinkel

Liebhaber von Weber & Co samt gegrillten fleischlichen Ergebnissen werden die folgenden Zeilen wohl stirnrunzelnd betrachten, und dennoch sollen sie zum Nachdenken anregen. Denn im Fachblatt Science wurden kürzlich die Ergebnisse einer Studie veröffentlicht, die teilweise Bekanntes bestätigt, aber auch zu neuen, teils überraschenden Erkenntnissen kommt.