Green Packaging Star Award zum 10. Mal vergeben

Veröffentlicht am: 05.10.2018

Der Green Packaging Star Award zeichnete heuer bereits zum zehnten Mal umweltfreundliche Verpackungen sowie verpackungsrelevante Verbesserungen betrieblicher Prozesse in Produktion, Logistik und Distribution, bei denen Umweltaspekte im Vordergrund stehen, aus. Die Verleihung fand am zweiten Messeabend während der FachPack (26.09.2018) am Stand der Verbände statt.
Zu den heurigen Siegern zählen alte Bekannte genauso wie erstmalige Gewinner des „Green Stars“. In der Kategorie „Firmenstrategie/ -philosophie“ gewann das Projekt „Message on a bottle“ (Pago Fruchtsaft ‚Liebe das Leben‘ Kartonsleeve), eingereicht von Gerlinde Gruber, Packaging Design, das gemeinsam mit Martha Ploder Design gestaltet wurde. In der Kategorie „Produkt“ durfte sich das Projekt „Nature MultiPack“ über den Sieg freuen. Eingereicht wurde es von KHS und der KHS-Tochter NMP Systems. Das von Metsä Board Deutschland GmbH eingereichte Projekt „T2 Mini Fruits Tea“ setzte sich in der Kategorie „Design“ durch. „Pflasterspektakel“, eingereicht von Smurfit Kappa Interwell GmbH & Co KG ging als Sieger in der Kategorie „Image“ hervor, ebenso wie „BarrierPack recycable“, eingereicht von Mondi Consumer Goods Packaging in der Kategorie „Save Food“. Nordson Deutschland GmbH sicherte sich mit dem Projekt „ProBlue Liberty ATS“ den Sieg in der Kategorie „Produktionsprozess“. Der ARA-Sonderpreis ging heuer an die Mosburger GmbH für das eingereichte Projekt „Transportverpackung für Keramikbecken für die Firma Laufen“.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Dem Plastiksackerl geht es an den Kragen

Am 5. Dezember 2018 hat das von der Bundesregierung angekündigte Totalverbot von Plastiksackerln ab 2020 den Ministerrat passiert. „Wir setzen damit einen Meilenstein im Umweltschutz“, so die zuständige Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger.