Alpla übernimmt West Bend

Veröffentlicht am: 14.06.2017

Alpla erweitert sein Portfolio in den Vereinigten Staaten. Erworben hat das Unternehmen kürzlich West Bend, einen Produktionsstandort für Flaschen von Gehl Foods. Der Standort befindet sich rund 50 Kilometer nördlich von Milwaukee. Auf einer Produktionsfläche von rund 9.500 Quadratmetern stellt das Unternehmen 6-Schicht-Flaschen für die sterile Befüllung in der Lebensmittel- und Milchindustrie her. Alpla plant für den übernommenen Standort einen Ausbau der Produktionskapazitäten – sowohl mit Gehl Foods als auch mit neuen Kunden. Die aktuell eingesetzte EBM-Technologie soll bis Mitte 2018 um ISBM-Produktionsanlagen ergänzt werden.

Die Übernahme wurde am 1. Juni 2017 vollzogen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

 

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Systemrelevanz…

Wie oft haben wir in den letzten Wochen den Begriff der „Systemrelevanz“ gehört. Per Definition bezeichnet man als „Systemrelevanz“ oder „too big to fail“ Institutionen wie Staaten und deren Glieder, auch Banken, Konzerne, Massenmedien und ähnliche Organisationen, die so systemstabilisierend sind, dass ihr Ausfall die herrschende Hegemonie ...