rlc | packaging group verzeichnet Umsatzplus

Veröffentlicht am: 14.03.2016

Die rlc | packaging group hat im Geschäftsjahr 2015 rund 234 Millionen Euro erwirtschaftet. Das bedeutet eine Steigerung von zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

In den acht Werken in Deutschland, der Schweiz und Polen wurden insgesamt über 100.000 Tonnen Karton in Verpackungslösungen für FMCG- und Pharmaunternehmen verarbeitet. 2015 investierte das Unternehmen in neue Technologien und erweiterte die Produktionskapazitäten. Im Werk Limmatdruck | Zeiler, nahe Zürich, eröffnete das Unternehmen das dritte Pharmacenter. Die Gruppe in Spreitenbach fertigt seit vergangenem Juli Trays und aufgerichtete Schalen in einem neuen Traycenter. Im Werk Leunisman in Hannover installierte das Unternehmen im letzten Jahr eine neue Fensterklebetechnologie. Zur Jahreswende ging dort außerdem eine 16 Unit-Bogen-Offsetdruckmaschine von manroland an den Start. Darüber hinaus wurde im letzten Jahr nach dem Werk  Aug. Heinrigs in Aachen auch im Werk Leunisman SAP eingeführt. Heuer wird die Unternehmensgruppe acht Millionen Euro in den Standort BSC Drukarnia Opakowán im polnischen Poznań investieren.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Nicht weniger, sondern klüger

Dass die Verpackung weit besser ist als ihr Ruf, ist branchenintern kein Geheimnis. Doch auch bei den Verbrauchern setzt langsam ein Umdenken ein. Ihre Eigenschaften als Frischebewahrer werden durchaus geschätzt. Zeitgleich ist die Nachfrage nach umweltbewussten Alternativen hoch. Gefragt sind jetzt nicht weniger, sondern klügere Verpackungen.