Gerhard Schubert GmbH übernimmt MSC Tuttlingen

Veröffentlicht am: 10.07.2013

Die Gerhard Schubert GmbH aus dem deutschen Crailsheim übernimmt die gesamten Anteile an der MSC Tuttlingen GmbH.

 

Parallel zum Abschluss einer vertraglichen Vereinbarung über den Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an der MSC Gruppe durch die Avnet, Inc (Phoenix, USA) haben sich die Gesellschafter der MSC Tuttlingen GmbH darüber geeinigt, dass der Hersteller hochflexibler Verpackungs- und Abfüllmaschinen, sowie Thermoform-, Füll- und Verschließmaschinen, die Gerhard Schubert GmbH seine bisherige Minderheitsbeteiligung an der MSC Tuttlingen GmbH auf 100 Prozent aufstockt.

Die Übernahme der MSC Tuttlingen durch Schubert soll zeitgleich mit dem Einstieg der Avnet, Inc. bei der MSC Gruppe erfolgen, der unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung steht, welche zum Ende des 3. Quartals 2013 erwartet wird.

Aus der bisherigen MSC Tuttlingen GmbH wird die Schubert System Elektronik GmbH. Auch unter der neuen Firmierung behält das Unternehmen ihre Positionierung am Markt als innovativer Lösungsgestalter industrieller Elektroniksysteme bei. Ziel ist es, die bereits sehr gut eingeführten Marken Prime Cube (Industrie PCs) und BK Mikro (Werkzeugüberwachung) weiter auszubauen und neue Kunden im Bereich „Kundenspezifische Entwicklung“ zu gewinnen.

Bis Ende 2015 wird im „Take off“ Gewerbepark in Neuhausen bei Tuttlingen, Deutschland, ein neues Firmengebäude gebaut und bezogen, das die Basis der zukünftigen Expansion sein wird.

Schubert ist seit Gründung der MSC Tuttlingen im Jahr 2001 Gesellschafter und Großkunde. Die komplette Übernahme wurde der Belegschaft in einer Informationsveranstaltung am 8. Juli 2013 vorgestellt und sehr positiv aufgenommen.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Unbequeme Convenience

Immer einfacher,

immer bequemer: der Convenience-Trend macht vor dem Obstregal nicht Halt. Geschälte und wieder verpackte Bananen sind ein bekanntes Worst-Case Beispiel.

Die neue Multi-Frucht-Box von San Lucar kommt zwar ohne das Schälen und Wiederverpacken aus, ist ansonsten aber auch nicht überzeugender.